Spen­den­ak­ti­on von Die Forch­hei­mer Bier­pat­scher & Brot­haus Forchheim

Das Biermobil vor dem Brothaus. © Uli Raab
Das Biermobil vor dem Brothaus. © Uli Raab

Am Nach­mit­tag des 05.11.2022 hat das Brot­haus in Forch­heim am Bahn­hof im „Alten Post­pa­lais“ zusam­men mit den Bier­pat­schern eingeladen:

Die Ver­tre­ter der Lebens­hil­fe Forch­heim um die stv. Lei­te­rin Frau Ron­ja Bartsch. Des­wei­te­ren die Jugend­feu­er­wehr um Josua Flierl und die Jugend­ab­tei­lung des THW Forch­heim um Chri­sti­an Wilfling.

Anläss­lich der abge­schlos­se­nen Reno­vie­rung (Bau­jahr 1932) und Eröff­nungs­fei­er wur­de sei­tens Brot­haus über­legt die drei Forch­hei­mer Insti­tu­tio­nen mit einer mone­tä­ren Unter­stüt­zung für ihre Arbeit mit Jugend­li­chen zu berücksichtigen.

So hat­te man zusam­men mit den legen­dä­ren Bier­pat­schern eine spon­ta­ne Idee in die Tat umge­setzt: Es wur­den 300 Liter Forch­hei­mer Bie­re durch die Bier­pat­scher am 01.09.22 im Rah­men der Eröff­nungs­fei­er aus­ge­schenkt und gegen „Spen­de in ein gro­ßes Spar­schwein“ an die Besu­cher ausgeteilt.

Landrat Hermann Ulm, Meike Szemeitat (FFW Forchheim)Ronja Bartsch (Lebenshilfe), Konrad Nägel (THW), Christian Übelacker (Brothaus). Foto: : Ulli Raab

Land­rat Her­mann Ulm, Mei­ke Sze­meitat (FFW Forch­heim)
Ron­ja Bartsch (Lebens­hil­fe), Kon­rad Nägel (THW), Chri­sti­an Übelacker (Brot­haus). Foto: : Ulli Raab

Nach­dem nun die Eröff­nungs­fei­er zwei Mona­te zurück liegt hat man sich auf Ein­la­dung von Ver­triebs­lei­ter Chri­sti­an Übelacker am Nach­mit­tag bei Ver­kö­sti­gung von herz­haf­ten und süßen Teil­chen getrof­fen, um das Spen­den­schwein „zu schlachten“.

In einer fei­er­li­chen Stun­de wur­den im Bei­sein von OB Kirsch­stein und Land­rat Ulm vier frisch am frü­hen Mor­gen gebacke­ne und noch war­me Holz­ofen­bro­te der Brot­haus-Fami­lie stell­ver­tre­tend an die Ver­eins­ver­tre­ter übergeben.

Delegation der FFW Forchheim, Dr. Matthias Huberth, OB Uwe Kirschstein, Landrat HermannUlm, Die Forchheimer Bierpatscher. Foto: Ulli Raab

Dele­ga­ti­on der FFW Forch­heim, Dr. Mat­thi­as Huberth, OB Uwe Kirsch­stein, Land­rat Her­mann
Ulm, Die Forch­hei­mer Bier­pat­scher. Foto: Ulli Raab

Nahe­zu 1000€ wur­den am Eröff­nungs­tag erwirt­schaf­tet und durch Spen­den zusam­men getra­gen – die­ser Betrag wur­de nun vom Brot­haus auf 2000€ ver­dop­pelt und zu glei­chen Tei­len an die drei Insti­tu­tio­nen aufgeteilt.

Alle ein­ge­la­de­nen und in Mann­schafts­stär­ke anwe­sen­den Ver­tre­ter freu­ten sich heu­te sehr über die gezeig­te Wert­schät­zung für die Lebens­hil­fe, die Feu­er­wehr und das THW – und ins­be­son­de­re über den wert­vol­len Zuschuss zur Jugendarbeit.

Bei süf­fi­gen Forch­hei­mer Bier und herz­haf­ten Tei­len wur­de der Nach­mit­tag gemein­sam ver­bracht und durch einen kurz­wei­li­gen Auf­tritt der Bier­pat­scher umrahmt, die sich bei jedem Anwe­sen­den mit eini­gen lau­n­in­gen Tex­ten bedankten….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert