Poli­zei­be­richt Hoch­fran­ken vom 05.11.2022

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Coburg

Brand­fall in Ebers­dorf bei Coburg

Durch das ent­schlos­se­ne und auf­merk­sa­me Han­deln einer 21 Jah­re alten Frau konn­te in einem Mehr­fa­mi­li­en­haus in Ebers­dorf bei Coburg ein grö­ße­rer Brand­scha­den am Nach­mit­tag des 04.11.2022 ver­hin­dert wer­den. Die Frau war bei einer Fami­li­en­an­ge­hö­ri­gen zu Besuch, konn­te das Warn­si­gnal eines Rauch­mel­ders wahr­neh­men und ver­stän­dig­te die Feu­er­wehr. Beim Öff­nen der Woh­nung durch die FFW Ebers­dorf bei Coburg schlug den Ret­tungs­kräf­ten bereits dich­ter Qualm ent­ge­gen. Es konn­te fest­ge­stellt wer­den, dass im Bereich der Küche ein Feu­er aus­ge­bro­chen war. Der Woh­nungs­in­ha­ber war nicht anwe­send. Nach jet­zi­gem Stand der Ermitt­lun­gen wird von einem tech­ni­schen Defekt an einem Küchen­ge­rät aus­ge­gan­gen. Durch das schnel­le Ent­decken des Feu­ers wur­de nie­mand der 12 gemel­de­ten Per­so­nen ver­letzt. Der Brand­scha­den wird auf 10.000 Euro geschätzt.

Alko­hol­fahrt in Ahorn

Am 04.11.2022 um 23:00 Uhr wur­de ein 26 Jah­re alter Fahr­zeug­füh­rer eines Pkw in Ahorn durch die Poli­zei Coburg einer all­ge­mei­nen Ver­kehrs­kon­trol­le unter­zo­gen. Hier­bei konn­te Alko­hol­ge­ruch wahr­ge­nom­men wer­den. Ein durch­ge­führ­ter Atem­al­ko­hol­test vor Ort ergab einen Wert von 0,74 Pro­mil­le. Die Wei­ter­fahrt wur­de dar­auf­hin unter­bun­den. Den Fahr­zeug­füh­rer erwar­tet nun eine Geld­bu­ße von min­de­stens 500 Euro, ein Monat Fahr­ver­bot und Punk­te in der Verkehrssünderdatei.

Dro­gen­fahrt in Coburg

Am 04.11.2022 um 23:00 Uhr wur­de ein 23 Jah­re alter Ver­kehrs­teil­neh­mer mit sei­nem Pkw im Innen­stadt­be­reich von Coburg einer all­ge­mei­nen Ver­kehrs­kon­trol­le unter­zo­gen. Hier­bei stell­ten die Beam­ten der Poli­zei Coburg dro­gen­ty­pi­sche Aus­fall­erschei­nun­gen fest. Ein durch­ge­führ­ter Schnell­test ver­lief posi­tiv auf meh­re­re Sub­stan­zen, unter deren Ein­fluss das Füh­ren eines Kraft­fahr­zeugs in Deutsch­land unter­sagt ist. Dem Fahr­zeug­füh­rer erwar­tet nun eine Geld­bu­ße von min­de­stens 500 Euro, 1 Monat Fahr­ver­bot sowie Punk­te in der Ver­kehrs­sün­der­da­tei. Wei­ter wird er wegen des Ver­dachts des ille­ga­len Besit­zes von Betäu­bungs­mit­teln straf­recht­lich verfolgt.

Poli­zei­in­spek­ti­on Kronach

Grab­ta­fel entwendet

Im Lau­fe des letz­ten Monats ent­wen­de­te ein bis­lang unbe­kann­ter Täter eine Grab­ta­fel vom Fried­hof in Schnecken­lo­he. Der Täter hebel­te hier­für die stei­ner­ne Grab­ta­fel von einer eben­so stei­ner­nen Säule.

Der Sach- sowie Ent­wen­dungs­scha­den wird auf etwa 350 Euro geschätzt. Die Poli­zei­in­spek­ti­on Kro­nach nimmt sach­dien­li­che Hin­wei­se unter der Ruf­num­mer 09261/5030 entgegen.

Gip­fel­kreuz beschmiert

Im Tat­zeit­raum von Diens­tag, dem 01.11.2022 bis zum Frei­tag­nach­mit­tag, dem 04.11.2022, beschmier­te min­de­stens ein bis­lang unbe­kann­ter Täter das Gip­fel­kreuz des „Rol­len­berg“ in Stein­bach am Wald mit roter Far­be. Auch in die­sem Zusam­men­hang bit­tet die Poli­zei­in­spek­ti­on Kro­nach um Hin­wei­se und nimmt die­se unter der Ruf­num­mer 09261/5030 entgegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert