Die Stadt­rats­frak­ti­on Bam­ber­ger Bür­ger­block bean­tragt, dass die Stadt Bam­berg die Bau­ko­sten für Grün­dä­cher fördert

Die Errich­tung oder der Umbau einer Dach­flä­che zum Gründ­ach soll mit 20 Pro­zent der Bau­ko­sten geför­dert werden

Im Rah­men des Pro­jek­tes „Mit­mach­kli­ma“ hat die Stadt­rats­frak­ti­on Bam­ber­ger Bür­ger­block (BBB) einen Vor­schlag erar­bei­tet und in des­sen Fol­ge einen Antrag an Ober­bür­ger­mei­ster Andre­as Star­ke (SPD) gestellt. Laut den Aus­füh­run­gen des BBB ver­mit­teln Grün­dä­cher nicht nur optisch einen schö­nen Ein­druck, son­dern haben vie­le wich­ti­ge öko­lo­gi­sche Vor­tei­le. Regen­was­ser­rück­hal­tung, som­mer­li­cher Kühl­ef­fekt oder CO2-Absorp­t­r­i­on sind nur eini­ge davon. Den BBB-Stadt­rä­ten ist es wich­tig, hier nicht nur auf die gro­ßen Flä­chen zu schau­en, es sol­len viel­mehr auch die Besit­zer von klei­nen Flä­chen moti­viert wer­den, ein Gründ­ach zu errichten.

Laut Stadt­rat Andre­as Trif­fo (BBB) gibt es in Bam­berg eine Viel­zahl von Flach­dä­chern und Gara­gen­dä­chern wel­che rela­tiv ein­fach als Gründ­ach umge­baut wer­den kön­nen. Dies sei mög­lich, da die Indu­strie heu­te Mate­ri­al auch in klei­nen Losen zur Ver­fü­gung stellt. Damit die­se Initia­ti­ve einen Anschub erfährt, for­dert der Bam­ber­ger Bür­ger­block in sei­nem Antrag eine kom­mu­na­le För­de­rung von 20% und emp­fiehlt zur Bekannt­ma­chung dies öffent­lich zu Bewerben.

Den Antrag als pdf zum Down­load gibt es hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert