15 Jah­re Tafel Bur­ge­brach: Grün­dungs­mit­glie­der geehrt

Bürgermeister Johannes Maciejonczyk, Annemarie Müller, Debrah Neser, Regionalbeauftragte Elfriede Höhn, Kathinka Kraus, Gerlinde Geier, Pfarrer Friedmann
Bürgermeister Johannes Maciejonczyk, Annemarie Müller, Debrah Neser, Regionalbeauftragte Elfriede Höhn, Kathinka Kraus, Gerlinde Geier, Pfarrer Friedmann

Die ehren­amt­li­chen Hel­fe­rin­nen und Hel­fer unter der Lei­tung von Deb­rah Neser fei­er­ten nach einem Got­tes­dienst in klei­nem Rahmen.

In einem Vor­trag wur­de der Wer­de­gang der Tafel Bur­ge­brach auf­ge­zeigt. Aus klei­nen Anfän­gen mit sechs Herfer/​innen sowie zwei bis vier Fami­li­en wur­den bis zum heu­ti­gen Tag drei­ßig Helfer/​innen und drei­und­sech­zig Fami­li­en, wel­che zwei­mal die Woche die vor­sor­tie­ren Lebens­mit­tel gegen einen gerin­gen Unko­sten­bei­trag abho­len können.

In der Anspra­che von Pfar­rer Fried­mann, den Gruß­wor­ten von 1. Bür­ger­mei­ster Johan­nes Macie­jon­c­zyk, sowie der Regio­nal­be­auf­trag­ten der bay­ri­schen Tafeln Elfrie­de Höhn, lob­ten und bewun­der­ten die Red­ner die flei­ßi­gen, frei­wil­li­gen Hel­fe­rin­nen und Hel­fer die die Tafel Bur­ge­brach zu dem gemacht haben, was sie heu­te ist und spra­chen die­sen größ­ten Dank und Aner­ken­nung aus.

Es ist wirk­lich bewun­derns­wert, wie vie­le frei­wil­li­ge Wochen­stun­den bei der Tafel Bur­ge­brach gelei­stet wer­den, um Men­schen, die am Exi­stenz­mi­ni­mum leben und Geflüch­te­te glück­lich zu machen. Hin­ter jedem Tafel­kun­den steht ein Schick­sal, wes­halb die Unter­stüt­zung der Tafel­ar­beit für die Betrof­fe­nen unab­ding­bar ist. Die Tafel Bur­ge­brach sorgt dafür, dass Lebens­mit­tel nicht unnö­tig weg­ge­wor­fen son­dern wei­ter gege­ben werden.

Zum Abschluss der klei­nen Fei­er konn­ten eini­ge Hel­fe­rin­nen für ihre lang­jäh­ri­ge Tätig­keit geehrt werden.

  • Anne­ma­rie Mül­ler für 5 Jah­re, Ger­lin­de Gei­er für 10 Jahre,
  • Kathin­ka Kraus für 15 Jah­re und Gründungsmitglied,
  • Deb­rah Neser für 15 Jah­re Grün­dungs­mit­glied und Leitung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert