Poli­zei­be­richt Frän­ki­sche Schweiz vom 02.11.2022

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Stadt

Kenn­zei­chen­dieb­stahl

BAM­BERG. Zwi­schen Sonn­tag, 17.00 Uhr, und Diens­tag, 09.00 Uhr, wur­de am Obst­markt von einem dort gepark­ten Maz­da das vor­de­re amt­li­che Kenn­zei­chen gestoh­len. Die Poli­zei nimmt unter Tel. 0951/9129–210 Täter­hin­wei­se entgegen.

26-Jäh­ri­ger schlägt Bade­zim­mer­fen­ster mit Faust ein

BAM­BERG. Am Diens­tag­nach­mit­tag gegen 16.45 Uhr wur­de der Poli­zei bekannt, dass ein 26-jäh­ri­ger Mann in einem Wohn­an­we­sen in der Geisfel­der Stra­ße ein Bade­zim­mer­fen­ster mit sei­ner Faust ein­ge­schla­gen hat­te. Der Sach­scha­den beläuft sich auf etwa 500 Euro.

Unfall­fluch­ten

BAM­BERG. Zwi­schen Mon­tag­abend, 23.50 Uhr, und Diens­tag, 13.00 Uhr, wur­de an einem VW Golf Sports­van in der Pödel­dor­fer Stra­ße der vor­de­re rech­te Kot­flü­gel sowie der rech­te Spie­gel von einem unbe­kann­ten Auto­fah­rer beschä­digt. Der Sach­scha­den wird von der Poli­zei auf etwa 1500 Euro bezif­fert. Täter­hin­wei­se nimmt die PI Bam­berg-Stadt unter Tel.: 0951/9129–210 entgegen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Land

Dieb­stäh­le

STÜ­BIG. Aus einem Neben­ge­bäu­de eines Anwe­sens in der St.-Martin-Straße ent­wen­de­te ein Unbe­kann­ter ein mit einem Ket­ten­schloss gesi­cher­tes E‑Bike der Mar­ke Prophete/​Gravelier. Der Dieb­stahl des grau­en Rades im Wert von ca. 700 Euro ereig­ne­te sich zwi­schen 18. und 20. Oktober.

Wer kann Hin­wei­se auf den Dieb bzw. zum Ver­bleib des E‑Bikes geben? Mel­dun­gen nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land, Tel. 0951/9129–310, entgegen.

HALL­STADT. Sei­nen schwar­zen E‑Scooter stell­te ein 44-Jäh­ri­ger unver­sperrt am Sams­tag­abend, gegen 19.15 Uhr, in der Emil-Kem­mer-Stra­ße ab. Als er gegen 1 Uhr wie­der weg­fah­ren woll­te, muss­te er fest­stel­len, dass sein Rol­ler im Wert von etwa 500 Euro ent­wen­det wurde.

Ver­kehrs­un­fall­flucht

SCHLÜS­SEL­FELD. Am 1. Novem­ber, gegen 18.45 Uhr, fuhr ein Citro­en von Schlüs­sel­feld in Rich­tung Thüng­bach. In einer Links­kur­ve kam ein unbe­kann­ter Ver­kehrs­teil­neh­mer ent­ge­gen, wel­cher auf die Gegen­fahr­bahn geriet, sodass der Citro­en-Fah­rer nach rechts aus­wei­chen muss­te und in den Gra­ben fuhr. Ohne sich um den ent­stan­de­nen Scha­den in Höhe von etwa 2.000 Euro zu küm­mern, fuhr der Unbe­kann­te wei­ter. Wer hat Beob­ach­tun­gen gemacht? Zeu­gen­hin­wei­se erbit­tet die Poli­zei Bamberg-Land.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bayreuth-Stadt

Mit Fahr­zeug alko­ho­li­siert unterwegs

BAY­REUTH. Erheb­lich alko­ho­li­siert war Mon­tag­nacht ein 46-Jäh­ri­ger mit sei­nem Fahr­zeug in Bay­reuth unter­wegs. Zivil­be­am­te der Zen­tra­len Ein­satz­dien­ste Bay­reuth zogen den Mann aus dem Ver­kehr und been­de­ten die Fahrt.

Kurz vor 23 Uhr fiel der Mann mit sei­ner auf­fäl­li­gen Fahr­wei­se der Zivil­strei­fe auf. Bei der Kon­trol­le war schnell klar, dass der 46-Jäh­ri­ge nicht mehr fahr­tüch­tig war. Ein Test am Alko­ma­ten ergab einen Wert von zwei Pro­mil­le, so dass eine Blut­ent­nah­me ange­ord­net wer­den muss­te. Wäh­rend der poli­zei­li­chen Maß­nah­men belei­dig­te der Mann immer wie­der die Beam­ten und bedroh­te einen Poli­zi­sten. Den Füh­rer­schein des Straf­tä­ters stell­ten die Beam­ten sicher und lei­te­ten Ermitt­lun­gen wegen Trun­ken­heit im Ver­kehr, Belei­di­gung und Bedro­hung ein.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bayreuth-Land

Schlech­ter Scherz

Mistel­gau. Unbe­kann­te Per­so­nen haben in der Nacht von Mon­tag auf Diens­tag in Mistel­bach zwei Häu­ser mit Eiern bewor­fen. Es ent­stand ein Gesamt­scha­den von meh­re­ren tau­send Euro. Ermitt­lun­gen wegen Sach­be­schä­di­gung wur­den durch die Beam­ten der PI Bay­reuth-Land auf­ge­nom­men. Auch wenn der „Scherz“ mit Hal­lo­ween in Ver­bin­dung gebracht wird, weist die Poli­zei dar­auf­hin, dass neben den straf­recht­li­chen Kon­se­quen­zen auch Scha­den­an­sprü­che auf die Ver­ur­sa­cher zukommen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Forchheim

Unfäl­le

Forchheim/​Hallerndorf. Am Diens­tag­mit­tag ereig­ne­te sich ein Fahr­rad­un­fall, bei der eine 30-Jäh­ri­ge in einer Links­kur­ve die Kon­trol­le über ihr Pedel­ec ver­lor und dar­auf­hin auf einem Schot­ter­weg stürz­te. Die 30-Jäh­ri­ge erlitt hier­bei eine schwe­re Gehirn­er­schüt­te­rung, wes­halb sie vom Ret­tungs­dienst in ein nahe­ge­le­ge­nes Kli­ni­kum ver­bracht wur­de. Es ent­stand ein Gesamtsach­scha­den von ca. 100,– Euro.

Dieb­stäh­le

Forch­heim. Von einem Fahr­rad­ab­stell­platz in der Horn­schuch­al­lee wur­de in der Zeit von Frei­tag, ca. 18:00 Uhr bis Mon­tag, ca. 07:00 Uhr ein Damen­fahr­rad der Mar­ke Vermont/​Eaton in matt­schwarz ent­wen­det. Hin­wei­se zum Ver­bleib des Fahr­rads nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Forch­heim unter Tel. 09191/7090–0 entgegen.

Neun­kir­chen a. Brand. Am Frei­tag gegen 07:10 Uhr ket­te­te eine 10-Jäh­ri­ge ihren City­rol­ler der Mar­ke Hudora/​Big Wheel in schwarz/​grün mit­tels eines Fahr­rad­schlos­ses an der Ecke Erlan­ger Straße/​Zu den Heu­wie­sen an. Als sie den Rol­ler am Mon­tag­mor­gen gegen 08:00 Uhr abho­len woll­te, muss­te sie fest­stel­len, dass die­ser ent­wen­det wor­den war. Der Ent­wen­dungs­scha­den liegt bei ca. 60,00 Euro. Wer kann Hin­wei­se zum Ver­bleib des Rol­lers machen? Bit­te Tel. an die PI Forch­heim unter 09191/7090–0.

Son­sti­ges

Forchheim/​Kersbach. In der Zeit von Mon­tag, 12:00 Uhr bis Diens­tag, 11:00 Uhr park­te eine 43-Jäh­ri­ger ihren wei­ßen Dacia/​Sandero in der Ker­s­ba­cher Straße/​Poststraße. Von einem bis­lang unbe­kann­ten Täter wur­den Krat­zer an der Bei­fah­rer­sei­te ver­ur­sacht. Der Scha­den beläuft sich auf ca. 1.000,– Euro. Zeu­gen wer­den gebe­ten sich mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Forch­heim unter der Ruf­num­mer 09191/7090–0 in Ver­bin­dung zu setzen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Ebermannstadt

Dieb­stahl

Egloff­stein. Aus einem leer­ste­hen­den Haus in Egloff­stein wur­de im Zeit­raum zwi­schen dem 10.10.2022 und dem 22.10.2022 ein klei­ner Tre­sor ent­wen­det. Wer Hin­wei­se auf den oder die Täter geben kann, möch­te sich bit­te bei der Poli­zei­in­spek­ti­on Eber­mann­stadt mel­den (09194/7388–0).

Poli­zei­in­spek­ti­on Lichtenfels

Wer ver­misst ein Jugend-Mountainbike?

LICH­TEN­FELS. In den ver­gan­ge­nen Tagen fiel einem auf­merk­sa­men Zeu­gen ein neu­wer­ti­ges Jugend-Moun­tain­bike auf, wel­ches am „Eli­sa­beth-Spiel­platz“ an der Leuch­se lag. Das Rad der Mar­ke Berg­stei­ger wur­de von einer Poli­zei­strei­fe sicher­ge­stellt und vor­über­ge­hend ver­wahrt. Der recht­mä­ßi­ge Besit­zer kann das Fahr­rad gegen Eigen­tums­nach­weis bei der Poli­zei­in­spek­ti­on Lich­ten­fels abholen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert