Hal­lo­ween-Par­ty in Röden­tal endet für 21-Jäh­ri­gen im Krankenhaus

symbolfoto polizei

RÖDEN­TAL, LKR. COBURG. In der Nacht auf Diens­tag gerie­ten zwei Per­so­nen­grup­pen auf einer pri­va­ten Par­ty anein­an­der. Zwei jun­ge Män­ner erlit­ten leich­te Ver­let­zun­gen. Nun ermit­telt die Kri­mi­nal­po­li­zei Coburg.

In der Nacht von Mon­tag auf Diens­tag ver­an­stal­te­ten Jugend­li­che eine pri­va­te Fei­er im Röden­ta­ler Orts­teil Oes­lau. Gegen 2 Uhr erschie­nen sechs bis sie­ben unge­la­de­ne Gäste, die meh­re­re Fei­ern­de ange­grif­fen haben sol­len. Ein 21-Jäh­ri­ger und ein 19-Jäh­ri­ger erlit­ten bei der kör­per­li­chen Aus­ein­an­der­set­zung leich­te Ver­let­zun­gen. Kräf­te des Ret­tungs­dien­stes brach­ten den Älte­ren der bei­den vor­sorg­lich zur Unter­su­chung in ein Kran­ken­haus, der Jün­ge­re wur­de ambu­lant medi­zi­nisch versorgt.

Die Täter flüch­te­ten nach der Aus­ein­an­der­set­zung und sind nicht bekannt. Inzwi­schen hat die Kri­po Coburg die Ermitt­lun­gen übernommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert