Zum Auf­takt der Tarif­run­de 2022 schickt die IG Metall Bam­berg die Beschäf­tig­ten der Robert-Bosch-GmbH vier Stun­den frü­her in den Feierabend

Bamberg: Zum Auftakt der Tarifrunde 2022 schickt die IG Metall Bamberg die Beschäftigten der Robert-Bosch-GmbH vier Stunden früher in den Feierabend Oktober 2022
Die Warnstreik-Aktionen haben jetzt begonnen. Foto: IG Metall Bamberg

Zum Start in die Tarif­run­de 2022 in der baye­ri­schen Metall- und Elektroindustrie

Bamberg: Zum Auftakt der Tarifrunde 2022 schickt die IG Metall Bamberg die Beschäftigten der Robert-Bosch-GmbH vier Stunden früher in den Feierabend Oktober 2022

Der Turm der Robert-Bosch-GmbH wur­de mit der Tarif­for­de­rung bestrahlt. Foto: IG Metall Bamberg

Zum Auf­takt hat die IG Metall Bam­berg die Beschäf­tig­ten der Robert-Bosch-GmbH in Bam­berg vier Stun­den frü­her in den Fei­er­abend geschickt: die kom­plet­te Nacht­schicht in allen fünf Bam­ber­ger Bosch-Werk­tei­len hat um 2:00 Uhr die Arbeit nie­der­ge­legt. Beim Ver­las­sen des Wer­kes wur­den sie von den IG Metall Betriebs­rä­ten und Ver­trau­ens­leu­ten in den frü­hen Fei­er­abend begleitet.

So heißt es in einem Bei­trag der IG Metall Bamberg:

„Nach­dem die Arbeit­ge­ber uns am 27.10.2022 im Rah­men der 3. Ver­hand­lungs­run­de in Augs­burg ein „Ange­bot“ vor­ge­legt haben, das die­sen Namen nicht ver­dient, haben am 29.10. um 0:01 Uhr die Warn­streik-Aktio­nen begonnen.

In Bam­berg ging es los mit der Nacht­schicht der Robert-Bosch-GmbH die in allen fünf Bam­ber­ger Werk­tei­len um 2:00 Uhr in den frü­hen Fei­er­abend geschickt wur­de. Beglei­tet wur­den die Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen dabei von den Betriebs­rä­ten und Ver­trau­ens­leu­ten von Bosch sowie von den Haupt­amt­li­chen der IG Metall Geschäftsstelle.

Zuvor, um 0:01 Uhr, haben wir den Turm der Robert-Bosch-GmbH mit unse­rer Tarif­for­de­rung bestrahlt.“

Wei­te­re Infos gibt es hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert