Stu­dio­büh­ne Bay­reuth ver­an­stal­tet „Tar­te d’Ort“ – Ein impro­vi­sier­ter Krimi

Improvisierter Krimi: Tarte d'Ort - Bayreuth
Improvisierter Krimi: Tarte d'Ort - Bayreuth

Tar­te d’Ort – Bay­reuth. Ein impro­vi­sier­ter Kri­mi. Sams­tag, 5. Novem­ber 2022 um 20.00 Uhr Sonn­tag­abend-Klas­si­ker im neu­en Auf­zug: Der rezept­freie Kri­mi­nal­ku­chen „Tar­te d’Ort“ ist ein Impro-For­mat zum mit­rät­seln. Mord, Dro­gen­han­del, Betrü­ge­rei­en oder son­sti­ge kri­mi­nel­le Machen­schaf­ten ent­spin­nen spon­tan einen durch­trie­be­nen Kri­mi. Der Kom­mis­sar oder die Kom­mis­sa­rin ermit­telt drei Haupt­ver­däch­ti­ge, deren Eigen­schaf­ten das Publi­kum bestimmt. Mit akri­bi­schem Scharf­sinn, mes­ser­schar­fen Ver­hö­ren und der nöti­gen Action wird dem Übel­tä­ter das Hand­werk gelegt – oder auch nicht. Anders als in jedem ande­ren Kri­mi, weiß hier wirk­lich nie­mand, was passiert.

Ange­lehnt an die Tat­ort-Rei­he der ARD spie­len Schau­spie­ler und Schau­spie­le­rin­nen des Ensem­bles „Ernst von Leben“ nach den Vor­ga­ben des Publi­kums Kri­mi­nal­fäl­le. Immer wie­der bekommt das Publi­kum die Mög­lich­keit, durch Vor­ga­ben den Hand­lungs­ver­lauf zu ver­än­dern und zu beein­flus­sen. In Bam­berg und Nürn­berg spiel­ten sie bereits über 300 Tar­te d’Orte und begei­ster­ten das Publikum.

Das Ensem­ble „Ernst von Leben“ ist ein Zusam­men­schluss der frei­be­ruf­li­chen Schau­spie­ler, Musi­ker und Per­for­mance-Künst­ler Olga See­ha­fer, Johan­na Wald­hoff, Nico­le Hei­ne­mann, Tho­mas Paul­mann, Felix Fors­bach, Flo­ri­an Berndt und Jakob Fischer. Es wid­met sich der neu­ar­ti­gen Aus­ein­an­der­set­zung mit dem Impro­vi­sa­ti­ons­thea­ter. Ihr Stecken­pferd sind kon­zi­pier­te Lang­for­ma­te (60–120 Minuten).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert