Poli­zei­be­richt Land­kreis ERH vom 29.10.2022

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlangen-Stadt

Betrun­ken mit gestoh­le­nem Fahr­rad unterwegs

In den frü­hen Mor­gen­stun­den des 29.10.2022 fiel ein 37 Jah­re alter Mann in der Erlan­ger Innen­stadt auf, da er mit einem Fahr­rad deut­li­che Schlan­gen­li­ni­en fuhr. Er wur­de dar­auf­hin einer Ver­kehrs­kon­trol­le unterzogen.

Ein vor Ort durch­ge­führ­ter Atem­al­ko­hol­test ergab einen Wert von 1,68 Promille.

Außer­dem fiel auf, dass an dem Fahr­rad der Mar­ke Bulls ein Auf­kle­ber zum Nach­weis einer poli­zei­li­chen Regi­strie­rung ange­bracht war, wel­cher jedoch unkennt­lich gemacht wor­den war. Der 37-Jäh­ri­ge konn­te für das Fahr­rad zudem kei­nen Eigen­tums­nach­weis erbringen.

Auf­grund des Ver­dachts der Trun­ken­heit im Ver­kehr und des Fahr­rad­dieb­stahls wur­den ent­spre­chen­de Ermitt­lungs­ver­fah­ren ein­ge­lei­tet. Die Wei­ter­fahrt mit dem Fahr­rad wur­de unter­bun­den. Woher das Fahr­rad genau stamm­te, ist der­zeit noch nicht bekannt.

Es wur­de sicher­ge­stellt und zur Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen-Stadt verbracht.

Bei dem Mann wur­de anschlie­ßend eine Blut­ent­nah­me durchgeführt.

Hier­nach konn­te er den Nach­hau­se­weg zu Fuß antreten.

Poli­zei­in­spek­tio­nen Erlan­gen-Land und Höchstadt a.d.Aisch

- Fehl­an­zei­ge -

Poli­zei­in­spek­ti­on Herzogenaurach

Unfall­flucht

Her­zo­gen­au­rach – Am Don­ners­tag den 27.10.22 zwi­schen 17:30 und 18:00 Uhr wur­de in der Stra­ße Zum Schwal­ben­nest ein am Stra­ßen­rand gepark­ter sil­ber­ner Sko­da ange­fah­ren. Der Ver­ur­sa­cher ent­fern­te sich vom Unfall­ort, ohne sich um den Scha­den zu küm­mern. Hin­wei­se nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Her­zo­gen­au­rach unter 09132/78090 entgegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert