Online oder vor Ort in der VHS Bam­berg: Die Smart Talks star­ten am 27. Okto­ber 2022

Smart Talks star­ten mit dem The­ma Digi­ta­li­sie­rung und Inklu­si­on ins Wintersemester!

Start­schuss ist am 27. Okto­ber 2022

Online oder vor Ort in der VHS Bamberg: Die Smart Talks starten am 27. Oktober 2022

Das Ver­an­stal­tungs­for­mat wid­met sich in locke­ren Gesprächs­run­den immer einem ande­ren The­ma zur Digi­ta­li­sie­rung und einer ver­netz­ten Stadt. Gra­fik: Veranstalter

Bereits im drit­ten Seme­ster hin­ter­ein­an­der fin­den Smart Talks in Koope­ra­ti­on zwi­schen dem Pro­gramm Smart City Bam­berg und der VHS Bam­berg Stadt statt. Das nied­rig­schwel­li­ge Ver­an­stal­tungs­for­mat wid­met sich in locke­ren Gesprächs­run­den immer einem ande­ren The­ma zur Digi­ta­li­sie­rung und einer ver­netz­ten Stadt. Die­ses Mal stellt steht eine spe­zi­el­le Her­aus­for­de­rung für die Stadt­ver­wal­tung im Fokus: Alle Men­schen ohne Unter­schied mit­zu­neh­men und so Inklu­si­on im Rah­men der Digi­ta­li­sie­rung wirk­lich zu leben. Am Don­ners­tag, den 27. Okto­ber 2022, star­tet der Talk mit dem Titel „Ich kann Smart City! War­um die klu­ge Stadt für alle da ist“ ab 19 Uhr live via Zoom und beschäf­tigt sich mit die­sem gro­ßen Thema.

In einer Demo­kra­tie muss für alle Grup­pen der Zugang zu digi­ta­len Lösun­gen gewährt wer­den. Wie kann die Stadt­ge­sell­schaft es schaf­fen, die nöti­gen Kom­pe­ten­zen zu ver­mit­teln? Und wel­che Fähig­kei­ten braucht es um Teil­ha­be sicher­zu­stel­len? Auf dem Podi­um ste­hen für die­se Fra­gen die Zielgruppenanwält:innen des Pro­gramms Smart City bereit. Sie spre­chen für spe­zi­fi­sche Grup­pen, wie Men­schen mit Migra­ti­ons­hin­te­grund, Student:innen oder Fami­li­en. Mit auf dem Podi­um unter der Mode­ra­ti­on von Smart City Bam­berg-Pro­gramm­lei­ter Sascha Götz: Klaus Mie­de­rer als Ziel­grup­pen­an­walt für Men­schen mit Behin­de­rung, Anton Zahnei­sen als Ziel­grup­pen­an­walt für Senior:innen und Alex­an­dra Jäkel-Miro­s­hevska­ya als Ziel­grup­pen­an­wäl­tin für Men­schen mit Migra­ti­ons­hin­ter­grund. Im Smart Talk soll somit dis­ku­tiert wer­den wie alle an der smar­ten Stadt mit­wir­ken kön­nen und wel­che Ange­bo­te und Infor­ma­tio­nen es dazu braucht.

Zudem wird die bald erschei­nen­de Bro­schü­re mit vie­len Kur­sen und Aktio­nen zur digi­ta­len Kom­pe­tenz­ver­mitt­lung mit dem Titel „Digi­tal für Alle“ vor­ge­stellt. Nach der ersten Impuls­rei­he durch das Podi­um wird das The­ma geöff­net und alle zuge­schal­te­ten Bürger:innen kön­nen mit­dis­ku­tie­ren: Was kann eine smar­te Stadt anbie­ten, um alle mit­zu­neh­men und Digi­ta­li­sie­rung zugäng­li­cher zu machen?

Für alle Inter­es­sier­ten, die nicht online teil­neh­men wol­len oder kön­nen, gibt es bei die­sem Smart Talk auch eine Mög­lich­keit der Teil­nah­me in Prä­senz. Im Raum 022 im Alten E‑Werk der VHS Bam­berg Stadt, Tränk­gas­se 4 wird der Smart Talk um 19 Uhr zu sehen sein.

Mehr Infos zur Ver­an­stal­tung und den wei­te­ren geplan­ten The­men der Smart Talks gibt es auf der Home­page https://​smart​ci​ty​.bam​berg​.de/​s​m​a​r​t​-​c​i​t​y​-​f​o​r​um/.

Dazu schal­ten per Direkt-Link am 27.10. ab 19:00 Uhr ist hier mög­lich: https://​us02​web​.zoom​.us/​j​/​8​4​5​0​1​5​2​6​317

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert