Top 5 beim inter­na­tio­na­len Debüt: Forch­hei­mer ACB-Ath­let star­tet bei der Welt­mei­ster­schaft im Kraftdreikampf

Wettkampf Debüt bei der Weltmeisterschaft im Kraftdreikampf der Masters.
Norbert Kropf vom AC Bavaria Forchheim gab letzte Woche sein internationales Wettkampf Debüt bei der Weltmeisterschaft im Kraftdreikampf der Masters.

Ver­gan­ge­ne Woche fand im kana­di­schen St. John’s die Welt­mei­ster­schaft im Kraft­drei­kampf der Masters statt. Auch ein Forch­hei­mer Ath­let war dabei: Nor­bert Kropf vom AC Bava­ria Forch­heim ver­trat das Deut­sche Natio­nal­team in der Klas­se bis 105 Kilo­gramm – und gab hier­bei sein inter­na­tio­na­les Wettkampfdebüt!

Nach lan­ger Anrei­se und nicht all­zu viel Zeit, sich an die Gege­ben­hei­ten vor Ort zu gewöh­nen, star­te­te auch schon der Wett­kampf. In der ersten Dis­zi­plin, der Knie­beu­ge, konn­te Kropf sei­ne ersten Ver­su­che sicher absol­vie­ren: 250 Kilo­gramm ste­hen schließ­lich gül­tig in der Wer­tung. Im Bank­drücken lief es für den 44-Jäh­ri­gen lei­der nicht wie erhofft, die lan­ge Anrei­se mach­te sich wohl bemerk­bar. Nach einem ungül­ti­gen Start­ver­such mit 195 Kilo­gramm galt es, nicht den Fokus zu ver­lie­ren und sich nicht aus der Ruhe brin­gen zu las­sen. In Ver­such zwei wie­der­hol­te er das Gewicht – dies­mal waren 195 Kilo­gramm gül­tig in der Wer­tung! Doch dabei blieb es, denn 205 Kilo­gramm in Ver­such drei waren lei­der ungül­tig. Doch Kropf ließ sich hier­von nicht beein­drucken und kon­zen­trier­te sich auf das Kreuz­he­ben. Hier schloss er mit gül­ti­gen 235 Kilo­gramm sei­nen ersten inter­na­tio­na­len Wett­kampf erfolg­reich ab. Ins­ge­samt beweg­te er an die­sem Tag 680 Kilo­gramm – und sichert sich somit den fünf­ten Platz bei sei­ner ersten Teil­nah­me an einer Welt­mei­ster­schaft im Kraftdreikampf!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert