Schü­ler hel­fen Senio­ren bei der Han­dy­be­die­nung in Ebermannstadt

Nach 2 Jah­ren Coro­na-beding­ter Pau­se star­tet die ebser SENIO­REN­VER­TRE­TUNG 55+ gemein­sam mit der Mit­tel­schu­le Eber­mann­stadt wie­der mit dem Pro­jekt „Schü­ler hel­fen Senio­ren – bei der Handybedienung“.Im 14-tägien Rhyth­mus bera­ten die Schü­le­rin­nen und Schü­ler die Senio­ren bei ihren indi­vi­du­el­len Fra­gen und Pro­ble­men rund um die Handy-Nutzung.

Vor der Coro­na-Pau­se war die­ses Pro­jekt rich­tig gut ange­nom­men wor­den und sowohl die Senio­ren wie auch die Schü­ler waren zufrie­den. Bei­de Sei­ten hat­ten davon ihren Nut­zen, die Senio­ren lern­ten ihr Tele­fon bes­ser ken­nen und die Schü­ler übten sich in der Kom­mu­ni­ka­ti­on mit Erwach­se­nen und Senioren.

Die Bera­tun­gen fin­den an fol­gen­den an fol­gen­den Ter­mi­nen: 27.10., 10,11, 24.11., 8.12. und 22.12. von 14 bis 15 Uhr im Sit­zungs­saal des Rat­hau­ses statt. Die Ter­mi­ne für 2023 wer­den vor Weih­nach­ten bekannt­ge­ge­ben, bit­te dafür auch das Mit­tei­lungs­blatt und die Tages­pres­se beach­ten. Es ist kei­ne Vor­anmel­dung erfor­der­lich – „wer zuerst kommt, mahlt zuerst“. Die Bera­tung ist kosten­frei, wer den Schü­lern ein Dan­ke­schön zukom­men las­sen möch­te, kann das auf frei­wil­li­ger Basis machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert