Ober­preu­sch­witz: Kreis­tag des Baye­ri­schen Lan­des-Sport­ver­bands mit Neu­wah­len erfolg­reich verlaufen

neuer BLSV-Kreisvorstand v.l.n.r. Thomas Loch, Manfred Neumeister, Sabine Habla, Markus Täuber, Günter Bauer, Thomas Schubert, Holger Leverentz, Prof. Dr. Christopher Huth; ©BLSV Kreisverband Bayreuth
neuer BLSV-Kreisvorstand v.l.n.r. Thomas Loch, Manfred Neumeister, Sabine Habla, Markus Täuber, Günter Bauer, Thomas Schubert, Holger Leverentz, Prof. Dr. Christopher Huth; ©BLSV Kreisverband Bayreuth

Am ver­gan­ge­nen Sams­tag tag­te im Ver­eins­heim des ASV Ober­preu­sch­witz der alle fünf Jah­re statt­fin­den­de Kreis­tag des Baye­ri­schen Lan­des-Sport­ver­bands im Sport­kreis Bay­reuth. In sei­nem Bericht ging der bis­he­ri­ge Kreis­vor­sit­zen­de, Prof. Dr. Chri­sto­pher Huth, auf ver­schie­de­ne Aspek­te der letz­ten fünf Jah­re ein. So waren die­se Jah­re ins­be­son­de­re geprägt durch The­men wie Daten­schutz­grund­ver­ord­nung, den aktu­el­len Aus­wir­kun­gen des Angriffs­kriegs Putins auf die Ukrai­ne, aber natür­lich ins­be­son­de­re durch die COVID-19 Pan­de­mie. Erfreut zeig­te sich Huth, dass vie­le Sport­ver­ei­ne die Pha­se der Lock­downs nicht unge­nutzt ver­strei­chen lie­ßen, son­dern wich­ti­ge bau­li­che Pro­jek­te für die Zukunft ange­scho­ben haben. Somit ist vie­ler­orts heut­zu­ta­ge die sport­städ­ti­sche Infra­struk­tur bes­ser als noch vor fünf Jah­ren. Zu hof­fen ist laut Huth jedoch, dass sich ins­be­son­de­re in der Stadt Bay­reuth die Sport­hal­len­si­tua­ti­on in den kom­men­den Mona­ten und Jah­ren deut­lich ver­bes­sern wird. So soll­ten Impf­zen­tren per­spek­ti­visch in ande­re Gebäu­de ange­sie­delt wer­den. Gera­de für die Jüng­sten der Gesell­schaft wäre ein unein­ge­schränk­ter Zugang zu den Sport­stät­ten und ein regel­mä­ßi­ger Trai­nings­be­trieb wichtig.

Fer­ner berich­te­te der Vize­prä­si­dent Finan­zen, Herr Peter Rzyt­ki, über The­men, die den gesam­ten Baye­ri­schen Lan­des-Sport­ver­band umtrei­ben. Hier hofft der Ver­band auf­grund der stei­gen­den Ener­gie­prei­se bei­spiels­wei­se auf eine erneu­te Ver­dopp­lung der Ver­eins­pau­scha­le, die den Sport­ver­ei­nen zugu­t­e­kä­me. Erfreu­li­cher­wei­se konn­te das För­der­pro­gramm für Sport­stät­ten erneut ver­län­gert werden.

Dar­über hin­aus stan­den Neu­wah­len an. Chri­sto­pher Huth trat nicht mehr als Kreis­vor­sit­zen­der an. Sein Nach­fol­ger ist nun der Hollfel­der Mar­kus Täu­ber, der, wie alle ande­ren Mit­glie­der der Kreis­vor­stand­schaft, ein­stim­mig gewählt wor­den ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert