Har­tes Stück Arbeit: Spiel­be­richt TV 48 Erlan­gen – SG Burk/​Schlaifhausen/​Leutenbach II

Symbolbild Fussball

Gegen die jun­ge Mann­schaft des TV 48 Erlan­gen tat man sich zeit­wei­se schwer und fährt am Ende auf­grund eines Lucky Pun­ches einen Arbeits­sieg ein.

Zwei grund­ver­schie­de­ne Hälf­ten beka­men die Zuschau­er am Sport­ge­län­de des TV 48 zuse­hen. In Halb­zeit eins waren die Gäste aus Forch­heim über­le­gen, gerie­ten aber wie so oft in die­ser Sai­son in Rück­stand. Die schnel­le Stür­me­rin Emi­lia Janelt ließ Jen­ny Späth im Gäste­tor aus halb­rech­ter Posi­ti­on kei­ne Chan­ce (24.). Die SG ver­such­te wei­ter­hin das Spiel zu gestal­ten, war aber oft zu hek­tisch in ihren Aktio­nen. Trotz­dem gelan­gen in der Fol­ge eini­ge schö­ne Kom­bi­na­tio­nen. Einen die­ser Spiel­zü­ge schloss Celi­na Hüb­sch­mann trocken ab und mar­kier­te damit den ver­dien­ten Aus­gleich (28.). Wenig spä­ter gelang Mari­sa Haub in einer Drang­pha­se der Füh­rungs­tref­fer durch einen schö­nen Schuss aus 17 Metern (32.). Dies bedeu­te­te gleich­zei­tig den Pau­sen­stand. Nach der Halb­zeit ein völ­lig ver­än­der­tes Bild. Die Mädels vom TV dräng­ten von nun an auf den Aus­gleich und erspiel­ten sich schö­ne Spiel­zü­ge, die teil­wei­se in letz­ter Not geklärt wer­den konn­ten. Dabei sind beson­ders die Abwehr­lei­stun­gen von Maria Ott-Wag­ner, die auf unge­wohn­ter Posi­ti­on ein tol­les Spiel mach­te, und Jas­min Schu­ster zu erwäh­nen. In der 62. Spiel­mi­nu­te konn­te sich Emi­lia Pla­ge­mann auf der lin­ken Abwehr­sei­te durch­set­zen. Ihr sat­ter Schuss ins lan­ge Eck war dabei nicht zu hal­ten. Davon wach­ge­rüt­telt ver­such­te die SG wie­der nach vor­ne zu spie­len. Dabei gelang Gol­chin Haghna­za­ri der Lucky Punch in der 84. Minu­te. Mit letz­ter Kraft setz­te sie sich auf der lin­ken Sei­te durch und brach­te ihre Far­ben mit einem schö­nen Heber über die Tor­frau wie­der in Front. Danach soll­te nicht mehr viel pas­sie­ren. Burks Abwehr stand sicher und ließ kei­ne wei­te­ren Tor­ge­le­gen­hei­ten mehr zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert