Staats­stra­ße 2277: Sanie­rung zwi­schen Appen­dorf und Baunach

Symbolbild Umleitung

1. Bau­ab­schnitt Sper­rung zwi­schen Bau­nach und Godelhof

Das Staat­li­che Bau­amt Bam­berg beginnt am Mitt­woch, den 26. Okto­ber 2022 mit der abschnitts­wei­sen Sanie­rung der Staatstra­ße 2277 zwi­schen Appen­dorf und Baunach.

Dabei wird die kom­plet­te Fahr­bahn­decke im Strecken­zug saniert, sowie die vor­han­de­nen Rin­nen, Schutz­plan­ken und die Mar­kie­run­gen erneu­ert. Wei­ter­hin wer­den im Bereich der Wei­her bei Godel­hof Amphi­bi­en­durch­läs­se ange­legt und der Böschungs­be­reich saniert. Außer­dem wird in Godel­hof eine neue, bar­rie­re­freie Bus­hal­te­stel­le angelegt.

Für den ersten Bau­ab­schnitt muss die Staatstra­ße 2277 zwi­schen Godel­hof und Bau­nach ab Mitt­woch, den 26. Okto­ber 2022 voll gesperrt werden.

Wäh­rend des ersten Bau­ab­schnitts erfolgt die Zufahrt nach Godel­hof über Appen­dorf (s. bei­gefüg­te Übersicht).

Der erste Bau­ab­schnitt wird vor­aus­sicht­lich bis Mit­te Dezem­ber 2022 andauern.

Die Umlei­tung erfolgt von Appen­dorf über die St 2281 – Lau­ter – Ruden­dorf – Kreis­stra­ße HAS 22 – Recken­neu­sig – Bau­nach und umge­kehrt und ist ent­spre­chend ausgeschildert.

Das Staat­li­che Bau­amt Bam­berg bit­tet die Ver­kehrs­teil­neh­mer um Ver­ständ­nis für die unver­meid­ba­ren Ver­kehrs­be­hin­de­run­gen wäh­rend der Sanie­rungs­maß­nah­me, sowie um erhöh­te Auf­merk­sam­keit auf den Umleitungsstrecken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert