Gerd-Richard Neu­mei­er ist neu­er Dom­vi­kar am Bam­ber­ger Dom

Gerd-Richard Neumeier. Foto: Dominik Schreiner
Gerd-Richard Neumeier. Foto: Dominik Schreiner

Frü­he­rer Kran­ken­pfle­ger und Flug­be­glei­ter ist jetzt Diö­ze­san­ju­gend­pfar­rer und Caritas-Aufsichtsratschef

Diö­ze­san­ju­gend­pfar­rer Gerd-Richard Neu­mei­er ist neu­er Dom­vi­kar am Bam­ber­ger Dom. Er wur­de am Diens­tag in einem fei­er­li­chen Pon­ti­fi­kal­amt in sein Amt ein­ge­führt. Dom­de­kan Hubert Schie­pek wies ihm sei­nen Platz im Chor­ge­stühl zu. Dem Bam­ber­ger Dom­ka­pi­tel sind sechs Dom­vi­ka­re zuge­ord­net. Sie wer­den nach Anhö­rung des Metro­po­li­tan­ka­pi­tels vom Erz­bi­schof ernannt.

Anfang Sep­tem­ber über­nahm Neu­mei­er als Diö­ze­san­ju­gend­pfar­rer die Lei­tung der Abtei­lung Jugend­pa­sto­ral im Ordi­na­ri­at. Dazu gehört neben dem Jugend­haus Burg Feu­er­stein auch das Jugend­amt der Erz­diö­ze­se. Damit trat er die Nach­fol­ge von Nor­bert För­ster an, der fünf Jah­re lang als Jugend­pfar­rer in der Erz­diö­ze­se wirk­te. Zudem sind Neu­mei­er seit 1. Sep­tem­ber der Vor­sitz der Auf­sichts­rä­te des Diö­ze­san-Cari­tas­ver­ban­des sowie der Cari­tas gGmbH St. Hein­rich und Kuni­gun­de übertragen.

Erz­bi­schof Lud­wig Schick beton­te in sei­ner Pre­digt, Cari­tas und Jugend­ar­beit gehör­ten zu den wesent­li­chen Auf­ga­ben der Kir­che und sei­en von gro­ßer Bedeu­tung. „Eine Kir­che, die nicht dient, dient zu nichts“, füg­te Schick hin­zu. Die Dom­vi­ka­re soll­ten als Geist­li­che den Men­schen die­nen, damit sie im Glau­ben an Gott und in der Nach­fol­ge Chri­sti das Leben in Fül­le finden.

Neu­mei­er ist 45 Jah­re alt und war bis­her Pfar­rer in Uffen­heim und Dekan des Deka­nats Ans­bach. Auf­ge­wach­sen ist er in Schlüs­sel­feld. Evan­ge­lisch getauft hat er sich selbst immer katho­lisch gefühlt und ist schließ­lich mit 18 Jah­ren kon­ver­tiert. Er hat Kran­ken­pfle­ger gelernt und spä­ter als Flug­be­glei­ter gear­bei­tet. Mit Ende 20 hat er dann das Theo­lo­gie­stu­di­um und die Prie­ster­aus­bil­dung begonnen.

Als Ordi­na­ri­ats­rat nimmt Neu­mei­er an der wöchent­lich statt­fin­den­den Ordi­na­ri­ats­kon­fe­renz teil. Die­se stellt das ober­ste Ent­schei­dungs- und Bera­tungs­gre­mi­um im Erz­bis­tum Bam­berg dar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert