Poli­zei­be­richt Hoch­fran­ken vom 23.10.2022

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Coburg

Pkw ange­fah­ren – Unfall­ver­ur­sa­cher auf der Flucht

DÖRF­LES-ESBACH – LKR. COBURG. Am Frei­tag, im Zeit­raum von 10:30 Uhr bis 11:15 Uhr, park­te ein 75-Jäh­ri­ger aus Coburg mit sei­nem schwar­zen Mer­ce­des-Benz E‑Klasse auf dem Park­platz eines Fri­seur­sa­lons in der Quer­stra­ße in Dörf­les-Esbach. Ein bis­lang unbe­kann­ter Fahr­zeug­füh­rer stieß gegen die Rück­sei­te des Mer­ce­des und beschä­dig­te die hin­te­re Stoß­stan­ge an der rech­ten Sei­te. Es ent­stand ein Sach­scha­den von ca. 1.500 Euro. Der Unfall­ver­ur­sa­cher setz­te sei­ne Fahrt fort, ohne sich um den von ihm ver­ur­sach­ten Sach­scha­den zu küm­mern. Zeu­gen für den Unfall wer­den gebe­ten, sich bei der Poli­zei Coburg unter der Tel.: 09561/645–0, zu melden.

Sach­be­schä­di­gung an Pkw

WEI­TRAMS­DORF – LKR. COBURG. Am Frei­tag, ca. 16:30 Uhr, bis Sams­tag, ca. 05:10 Uhr, park­te ein 54-jäh­ri­ger Anwoh­ner sei­nen schwar­zen Mer­ce­des-Benz C‑Klasse in der Ein­fahrt zu sei­nem Grund­stück in der Schletta­cher Stra­ße. Im zuvor genann­ten Zeit­raum schlug ein bis­lang unbe­kann­ter Täter die Heck­schei­be des Pkws ein und ver­ur­sach­te einen Sach­scha­den von ca. 500 Euro. Zeu­gen, die sach­dien­li­che Anga­ben zum Täter und zur Tat­hand­lung machen kön­nen, wer­den gebe­ten sich tele­fo­nisch mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Coburg unter der Tel.: 09561/645–0 in Ver­bin­dung zu setzen.

Mit Joint erwischt

STADT­GE­BIET COBURG. Am frü­hen Sams­tag­abend erwisch­ten Poli­zei­be­am­te der PI Coburg einen 24-jäh­ri­gen Cobur­ger hin­ter einem Park­haus in der Hin­den­burg­stra­ße. Der jun­ge Mann rauch­te gera­de einen Joint. Der Joint wur­de sicher­ge­stellt. Der Mann bekam eine Straf­an­zei­ge nach dem Betäu­bungs­mit­tel­ge­setz und muss sich nun wegen des ille­ga­len Besit­zes von Betäu­bungs­mit­tel straf­recht­lich verantworten.

Poli­zei­in­spek­ti­on Kronach

Pkw beschä­digt

Markt­ro­dach – Eine 23-jäh­ri­ge ließ am ver­gan­ge­nen Sams­tag gegen 13:30 Uhr ihrer Zer­stö­rungs­lust frei­en Lauf, als sie einen Pkw zer­kratz­te, wel­cher im Bereich Ottenhof/​Tier­heim Kro­nach geparkt war. Die Besit­ze­rin des Pkw konn­te die jun­ge Frau dabei beob­ach­ten, wie sie groß­flä­chig die Bei­fah­rer­sei­te ihres Pkw ver­kratz­te und hier­bei einen Scha­den von etwa 3.000 Euro ver­ur­sach­te. Im Rah­men der Anzei­gen­auf­nah­me bestritt die 23-jäh­ri­ge dann, für die Schä­den am Pkw ver­ant­wort­lich zu sein. Zeu­gen des Vor­falls wer­den gebe­ten, sich bei der Poli­zei­in­spek­ti­on Kro­nach zu melden.

Unfall­flucht

Mit­witz – Der gepark­te Pkw einer 55-jäh­ri­gen wur­de am Sams­tag gegen 16:00 Uhr durch einen zunächst unbe­kann­ten Fahr­zeug­füh­rer auf dem Park­platz eines Ver­brau­cher­mark­tes ange­fah­ren und so stark beschä­digt, dass er nicht mehr fahr­be­reit war. Durch die umge­hend ein­ge­lei­te­ten Ermitt­lun­gen konn­te schließ­lich ein 48-jäh­ri­ger Fahr­zeug­füh­rer aus­fin­dig gemacht wer­den, wel­cher mit einem VW-Trans­por­ter den Pkw der Geschä­dig­ten ramm­te und sei­ne Fahrt fort­setz­te, ohne sich um sei­ne Pflich­ten als Unfall­be­tei­lig­ter zu küm­mern. Es ent­stand Sach­scha­den in Höhe von min­de­stens 7.500 Euro. Zeu­gen, wel­che das Unfall­ge­sche­hen beob­ach­ten konn­ten wer­den gebe­ten, sich unter der 09261/503–0 mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Kro­nach in Ver­bin­dung zu setzen.

Online­be­trug

Küps – Eine 29-jäh­ri­ge erstat­te­te am ver­gan­ge­nen Sams­tag Anzei­ge wegen Waren­be­trug. Sie bestell­te zunächst online eine Kehr­ma­schi­ne und über­wies anschlie­ßend einen Geld­be­trag in Höhe von 350 Euro. Nach­dem die Lie­fe­rung der Kehr­ma­schi­ne aus­blieb stell­te die Geschä­dig­te fest, dass es sich um einen Fake-Shop handelte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert