VHS Bam­berg-Land bie­tet Online-Lesung „Wie kann ich was bewegen?“

vhs-bamberg-land logo

Raúl Kraut­hau­sen über die Kraft des kon­struk­ti­ven Aktivismus

Raúl Krauthausen © Anna Spindelndreier

Raúl Kraut­hau­sen © Anna Spindelndreier

Der Autor Raúl Kraut­hau­sen stellt am Don­ners­tag, 27.10., um 19 Uhr in einer Online-Lesung sein Buch „Wie kann ich was bewe­gen? Die Kraft des kon­struk­ti­ven Akti­vis­mus“ vor. Dar­in stellt er zusam­men mit dem Jour­na­li­sten Ben­ja­min Schwarz Aktivist*innen und deren Moti­ve für ihr Han­deln vor, u.a. mit dem Ziel, zu eige­nem Enga­ge­ment zu ermu­ti­gen und zu inspi­rie­ren. Im Anschluss an die Lesung gibt es die Mög­lich­keit, mit dem bekann­ten Akti­vi­sten ins Gespräch zu kom­men und Fra­gen zu stellen.

Geför­dert im Rah­men von „Demo­kra­tie leben!“ will die VHS Bam­berg-Land in Koope­ra­ti­on mit der Part­ner­schaft für Demo­kra­tie im Land­kreis Bam­berg mit die­sem Vor­trag dazu anre­gen, sich aktiv für demo­kra­ti­sche Wer­te ein­zu­set­zen. Die Teil­nah­me ist kosten­los, den Zugangs­link erhält man nach der Anmel­dung über www​.vhs​-bam​berg​-land​.de.

Per­sön­li­che Moti­ve für poli­ti­schen Aktivismus

Raúl Kraut­hau­sen und Ben­ja­min Schwarz haben sich für ihr Buch mit 15 der bekann­te­sten Aktivist*innen Deutsch­lands getrof­fen. In vie­len Gesprä­chen erfuh­ren die Autoren die per­sön­li­chen Hin­ter­grün­de und Moti­ve des jewei­li­gen akti­vi­sti­schen Han­delns sowie neue Gedan­ken zu den wich­ti­gen poli­ti­schen Fra­ge­stel­lun­gen die­ser Zeit.

Wie schafft man es, wirk­lich etwas zu bewe­gen? Wel­che Aktio­nen, wel­ches Enga­ge­ment kann tat­säch­lich Ver­än­de­run­gen her­bei­füh­ren? Die Gesprä­che mit kon­struk­ti­ven Aktivist*innen bil­den das Zen­trum des Buches: Lui­sa Neu­bau­er (»Fri­days for Future«), Caro­la Racke­te (See­not­ret­te­rin), Ger­hard Schick (Bür­ger­be­we­gung Finanz­wen­de) u. v. a. berich­ten von ihrer Arbeit, ihren Erfah­run­gen, auch ihren Äng­sten und Nie­der­la­gen, vor allem aber dar­über, war­um Akti­vis­mus eine Berei­che­rung ist – für die Gesell­schaft und für das eige­ne Leben.

Kon­struk­ti­ver Aktivismus

Auf Basis die­ser Gesprä­che ent­stand die Her­lei­tung zum kon­struk­ti­ven Akti­vis­mus. Lan­ge galt Akti­vis­mus eher als Syn­onym für kra­wal­li­gen Pro­test denn als ernst­haf­te poli­ti­sche Arbeit. Indem Kraut­hau­sen und Schwarz den Begriff des kon­struk­ti­ven Akti­vis­mus in die Debat­te ein­füh­ren, schaf­fen sie ein neu­es Ver­ständ­nis: Kon­struk­ti­ver Akti­vis­mus ist ein lei­den­schaft­li­ches poli­ti­sches Instru­ment, das nichts mit schwar­zen Blöcken aller Art zu tun hat, son­dern radi­kal und kon­se­quent für die kon­kre­te Ver­än­de­rung aktu­el­ler Umstän­de kämpft.

Raúl Kraut­hau­sen ist Inklu­si­ons-Akti­vist, Grün­der der »Sozi­al­hel­den« und stu­dier­ter Kom­mu­ni­ka­ti­ons­wirt. Seit über 15 Jah­ren arbei­tet er in der Inter­net-und Medi­en­welt. Seit 2011 ist Kraut­hau­sen Asho­ka Fel­low. 2013 wur­de er mit dem Bun­des­ver­dienst­kreuz am Ban­de aus­ge­zeich­net und 2014 erschien sei­ne Auto­bio­gra­fie »Dach­decker woll­te ich eh nicht werden«.

  • Don­ners­tag, 27.10.2022, 19 – 20.30 Uhr, ohne Gebühr
  • Online-Vor­trag via Zoom. Anmel­dung erfor­der­lich über www​.vhs​-bam​berg​-land​.de
  • Den Zugangs­link erhal­ten Sie nach der Anmeldung.

Der Vor­trag fin­det im Rah­men des zwei­ten Teils der Online-Vor­trags­rei­he „Star­ke Gesell­schaft – Star­ke Demo­kra­tie! Über aktu­el­le Her­aus­for­de­run­gen und wie wir sie mei­stern kön­nen“, die die vhs Bam­berg-Land zusam­men mit der Part­ner­schaft für Demo­kra­tie im Land­kreis Bam­berg durch­führt. Unter dem Mot­to „Aktiv für demo­kra­ti­sche Wer­te!“ haben wir Autor*innen ein­ge­la­den, die uns ihre Bücher und ihr Enga­ge­ment vorstellen.

Der Vor­trag wird von der Part­ner­schaft für Demo­kra­tie im Land­kreis Bam­berg im Rah­men des Bun­des­pro­gramms „Demo­kra­tie leben!“ durch das BMFSFJ gefördert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert