Ver­wal­tungs­ge­mein­schaft Dormitz setzt auf kli­ma­scho­nen­de Elektromobilität

N‑ERGIE unter­stützt Kom­mu­nen finanziell

Markus Haas (Haas & Söhne Automobil GmbH), Nicky Weber (Geschäftsleiter Verwaltungsgemeinschaft Dormitz), Michael Bayer (1. Bürgermeister Hetzles), Gertrud Werner (1. Bürgermeisterin Kleinsendelbach), Holger Bezold (1. Bürgermeister Dormitz) und Christian Vogler (Betreuer für kommunale Kunden bei der N-ERGIE) bei der Übergabe des neuen Fahrzeugs. © N-ERGIE

Mar­kus Haas (Haas & Söh­ne Auto­mo­bil GmbH), Nicky Weber (Geschäfts­lei­ter Ver­wal­tungs­ge­mein­schaft Dormitz), Micha­el Bay­er (1. Bür­ger­mei­ster Hetz­les), Ger­trud Wer­ner (1. Bür­ger­mei­ste­rin Klein­sen­del­bach), Hol­ger Bezold (1. Bür­ger­mei­ster Dormitz) und Chri­sti­an Vog­ler (Betreu­er für kom­mu­na­le Kun­den bei der N‑ERGIE) bei der Über­ga­be des neu­en Fahr­zeugs. © N‑ERGIE

Um Kom­mu­nen den Ein­stieg in die Elek­tro­mo­bi­li­tät zu erleich­tern, unter­stützt die N‑ERGIE mit einer Viel­zahl von Ange­bo­ten. Unter ande­rem wird die Anschaf­fung von rei­nen Elek­tro­fahr­zeu­gen geför­dert. Die Ver­wal­tungs­ge­mein­schaft Dormitz macht von die­sem Ange­bot Gebrauch und hat sich ein Elek­tro­fahr­zeug angeschafft.

Das Pro­gramm der N‑ERGIE sieht eine finan­zi­el­le Unter­stüt­zung bei Kauf oder Lea­sing eines E‑Fahrzeugs vor. Die jewei­li­ge Kom­mu­ne bringt einen Wer­be­auf­kle­ber an die neu erwor­be­nen E‑Fahrzeuge an und erhält 50 Euro Zuschuss pro Monat und Fahr­zeug. Der Zeit­raum ist auf maxi­mal vier Jah­re begrenzt.

In der Ver­wal­tungs­ge­mein­schaft Dormitz unter­stützt die N‑ERGIE einen Fiat 500e. Das neue Fahr­zeug kann von allen Mit­ar­bei­ten­den der zuge­hö­ri­gen Gemein­den Dormitz, Hetz­les und Klein­sen­del­bach genutzt werden.

Seit dem Jahr 2017 hat N‑ERGIE mit ihrem Pro­gramm die Anschaf­fung von bereits über 40 kom­mu­na­len E‑Fahrzeugen im gesam­ten Netz­ge­biet der N‑ERGIE begleitet.

Elek­tro­mo­bi­li­tät bei der N‑ERGIE

Die N‑ERGIE ist Trei­ber einer regio­na­len und ganz­heit­li­chen Ener­gie­wen­de. Des­halb ist die För­de­rung der kli­ma­scho­nen­den Elek­tro­mo­bi­li­tät fest in der Kon­zern­stra­te­gie ver­an­kert. Ihren eige­nen Fuhr­park stellt die N‑ERGIE suk­zes­si­ve auf Elek­tro­fahr­zeu­ge um. Der­zeit setzt sie bereits rund 150 Elek­tro­au­tos für Dienst­fahr­ten ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert