Mem­mels­dor­fer-Unter­füh­rung: Fahr­bahn­sa­nie­rung dau­ert länger

Schä­den sind grö­ßer als vermutet

Die zunächst nur für die­se Woche ange­kün­dig­te Fahr­bahn­sa­nie­rung im Bereich der Bahn­un­ter­füh­rung Mem­mels­dor­fer Stra­ße wird einen län­ge­ren Zeit­raum in Anspruch neh­men. Das tei­len die Bam­ber­ger Ser­vice Betrie­be (BSB) mit. Ursprüng­lich war geplant, dass die halb­sei­ti­ge Sper­rung am Mon­tag, 17. Okto­ber 2022, wie­der auf­ge­ho­ben wer­den kann. Jetzt muss von einer Bau­zeit­ver­län­ge­rung bis 28. Okto­ber 2022 aus­ge­gan­gen werden.

Grund ist, dass im Zuge der Sanie­rungs­ar­bei­ten fest­ge­stellt wur­de, dass nicht nur die Fahr­bahn­decke, son­dern zusätz­lich auch die Asphalt­trag­schicht stark beschä­digt und ver­formt ist. Da davon aus­zu­ge­hen ist, dass die­se Situa­ti­on in wei­ten Tei­len auch in der stadt­ein­wärts füh­ren­den Fahr­bahn vor­ge­fun­den wird, muss vor­aus­sicht­lich auch dort auf gesam­ter Län­ge und Brei­te eine neue Asphalt­decke auf­ge­baut wer­den. Die Ein­bahn­stra­ßen­re­ge­lung stadt­aus­wärts bleibt daher wei­ter auf­recht­erhal­ten, eben­so die Ein­schrän­kun­gen bei der Bus­li­nie 915.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert