Das Akti­ons­bünd­nis „Bun­tes Bam­berg“ star­tet sei­ne neue Akti­on „Soli­da­ri­tät statt Popu­lis­mus“ mit einer Pla­ka­tent­hül­lung am 21. Okto­ber 2022

Neue Akti­on von Bun­tes Bam­berg mit Groß­pla­ka­ten und Veranstaltung

Soli­da­ri­tät statt Popu­lis­mus – Bun­tes Bam­berg lädt ein zur Plakatenthüllung

Frei­tag, 21. Okto­ber 2022 | 15 Uhr | Platz gegen­über dem Bahnhof

Sie spa­zie­ren wei­ter, und aktu­ell wer­den es wie­der mehr: Quer­den­ken­de, Rech­te und Leicht­gläu­bi­ge, die unter dem Label „Sta­yA­wa­ke“ seit zwei Jah­ren ver­su­chen, Bam­berg für sich zu vereinnahmen.

Sie ver­brei­ten gezielt Desinformationen.

Sie geben u.a. Rech­ten und Verschwörungstheoretiker_​innen ein Forum und ver­harm­lo­sen den Holo­caust, die rus­si­sche Inva­si­on in die Ukrai­ne, die Pan­de­mie und den Klimawandel.

Sie desta­bi­li­sie­ren gezielt das Ver­trau­en in Wis­sen­schaft und Medien.

Sie eta­blie­ren rechts­ex­tre­mi­sti­sche Wort­wahl und anti­de­mo­kra­ti­sche Positionen.

Aber: Sie spre­chen nicht für Bamberg.

Sta­yA­wa­ke war ein Anlass, aber nicht der Grund dafür, Bun­tes Bam­berg ins Leben zu rufen, ein Akti­ons­bünd­nis aus einer gro­ßen Zahl von Bam­ber­ger Grup­pie­run­gen und Pri­vat­per­so­nen, geeint durch den Glau­ben an Soli­da­ri­tät, Viel­falt und Demokratie.

Nach dem gro­ßen Erfolg der Soli­da­ri­schen Men­schen­ket­te im letz­ten Win­ter star­tet nun eine neue Akti­on – Groß­pla­ka­te mit fünf Moti­ven infor­mie­ren und for­dern auf: Denk mit statt quer.

Bun­tes Bam­berg lädt alle Bamberger_​innen ein: – zum Betrach­ten und Dis­ku­tie­ren der Pla­ka­te – zum Mit­ma­chen in den Sozia­len Medi­en – zum Besuch unse­rer Pla­ka­tent­hül­lung am Frei­tag, den 21. Okto­ber 2022 um 15 Uhr am Bahn­hofs­platz in Bam­berg. Tref­fen Sie Vertreter_​innen der Stadt, erfah­ren Sie von Bünd­nis­mit­glie­dern, wie alles begann und erle­ben Sie die Ent­hül­lung eines Groß­pla­ka­tes! Für die musi­ka­li­sche Aus­ge­stal­tung sor­gen unter ande­rem der wun­der­ba­re Arnd Rühl­mann sowie die Bam­berg- Pre­miè­re eines Lie­des der Omas gegen Rechts.

Stim­men unse­rer Mitglieder

„Wer die Demo­kra­tie nicht schützt und pflegt, wird sie ver­lie­ren!“ Wolf­gang Metz­ner, Drit­ter Bür­ger­mei­ster und Stadt­rat der Stadt Bamberg 

„Deutsch­land ist ein Land, in dem Frei­heits­rech­te, Demo­kra­tie und Sozi­al­ge­set­ze ein festes Fun­da­ment haben. Sozia­le Aus­gren­zung, Into­le­ranz, Demo­kra­tie­feind­lich­keit und Rechts­ex­tre­mis­mus dür­fen kei­nen Nähr­bo­den fin­den. Nur Soli­da­ri­tät macht uns stark.“ Basti­an Sau­er, DGB Oberfranken 

„Sta­yA­wa­ke ist eine Gemein­schaft von Miss­trau­en­den, die anti­de­mo­kra­ti­sche, wis­sen­schafts- und recher­chefreie Äuße­run­gen unwi­der­spro­chen zulas­sen sowie hass- und angst­er­füll­te Erzäh­lun­gen ver­brei­ten. Die­se Grup­pe erin­nert stark an ver­sek­te­te Struk­tu­ren.“ Huber­tus Schal­ler, Welt­an­schau­ungs­be­auf­trag­ter im Evan­ge­lisch-Luthe­ri­schen Deka­nat Bam­berg

„Der Ein­satz für eine demo­kra­ti­sche, tole­ran­te Gesell­schaft braucht mög­lichst vie­le Men­schen. Wir stel­len uns gemein­sam gegen jede Art von Anti­se­mi­tis­mus und Ver­schwö­rungs­my­then und rufen alle Demokrat:innen auf, mit­zu­ma­chen.“ Luis Reith­mei­er, Grü­nes Bamberg 

„Wis­sen­schaft und Mensch­lich­keit statt Hass und Into­le­ranz.“ Astrid Schön und Jür­gen Roe­der, OMAS GEGEN RECHTS 

„Es ist wich­tig, wach­sam zu blei­ben, um nicht in die Fal­len der ras­si­sti­schen und demo­kra­tie­feind­li­chen Ver­schwö­rungs­kräf­te zu fal­len. Pro­ble­me und Her­aus­for­de­run­gen kön­nen wir nur gemein­sam mit Demo­kra­tie und Soli­da­ri­tät mei­stern.“ Mitra Shari­fi und Dr. Mar­co Depiet­ri, Vor­sit­zen­de des Migran­tin­nen- und Migran­ten­bei­rats der Stadt Bamberg

„Als euro­päi­scher Ver­ein ste­hen wir für ein Zusam­men­le­ben in Viel­falt, Tole­ranz und Soli­da­ri­tät. Mit den Mit­teln einer guten Streit­kul­tur wer­ben wir für die kri­ti­sche, demo­kra­ti­sche Aus­ein­an­der­set­zung bei unter­schied­li­chen Posi­tio­nen und Mei­nun­gen. Hal­tun­gen der Aus­gren­zung, Abwer­tung und Dis­kri­mi­nie­rung leh­nen wir ent­schie­den ab.“ Michae­la Rei­mann, Vor­stand im Ver­ein Euro­pa in Bam­berg e.V.

„Die Demo­kra­tie braucht uns, wir müs­sen uns täg­lich für sie ein­set­zen, aber sie ist ein Gewinn für uns alle.“ Andrea und Alfred Dittrich, Natur­freun­de Bamberg 

Die Pla­kat­ak­ti­on wur­de maß­geb­lich finan­zi­ell geför­dert durch die Part­ner­schaft für Demo­kra­tie in der Stadt Bam­berg im Rah­men des Bun­des­pro­gramms „Demo­kra­tie leben!“ durch das BMFSF.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert