Coburg: Mit­tag und Strau­bel ein­stim­mig empfohlen

v.l.n.r.: Maximilian Forkel, Martin Mittag MdL, Bezirksrat Sebastian Straubel, Barbara Kammerscheid. Foto: Marcel Trost
v.l.n.r.: Maximilian Forkel, Martin Mittag MdL, Bezirksrat Sebastian Straubel, Barbara Kammerscheid. Foto: Marcel Trost

In einer gemein­sa­men Vor­stands­sit­zung der bei­den CSU-Ver­bän­de Coburg-Land und Coburg-Stadt haben sich die Mit­glie­der bei­der Kreis­vor­stän­de ein­stim­mig für den amtie­ren­den Land­tags­ab­ge­ord­ne­ten Mar­tin Mit­tag sowie Bezirks­rat Seba­sti­an Strau­bel als Erst­stim­men­kan­di­da­ten zur im näch­sten Jahr anste­hen­den Land­tags- und Bezirks­tags­wahl ausgesprochen.

Die ein­stim­mi­ge Emp­feh­lung wird von bei­den Gre­mi­en mit der boden­stän­di­gen und ver­läss­li­chen Arbeit sowie dem posi­ti­ven Wir­ken bei­der Man­dats­trä­ger bereits in der aus­lau­fen­den Wahl­pe­ri­ode begrün­det. Der erfolg­rei­che Ein­satz für die gesam­te Regi­on Coburg in unter­schied­lich­sten Berei­chen soll in Zukunft fort­ge­setzt wer­den. Gera­de die Nähe zu den Bür­ge­rin­nen und Bür­gern wird von den Kan­di­da­ten auch wei­ter­hin als selbst­ver­ständ­li­cher Auf­trag wahr­ge­nom­men. „Hier­für sind unse­re Kan­di­da­ten die rich­ti­ge Wahl. Gera­de in einer so schwie­ri­gen Zeit wie jetzt sind die­se erfah­ren­den Kan­di­da­ten genau die Rich­ti­gen für die Zukunft unse­rer Regi­on“, so der Kreis­vor­sit­zen­de der CSU Coburg-Stadt Kurt Knoch. Mit­tag und Strau­bel wer­den sich mit dem Votum am 23. Okto­ber den Dele­gier­ten in der Stimm­kreis­no­mi­nie­rung der CSU zur Wahl stel­len. Nach der erfolg­rei­chen Nomi­nie­rung wol­len bei­de wie­der gemein­sam in den Wahl­kampf ziehen.

Für die Zweit­stim­men­kan­di­da­ten sol­len Maxi­mi­li­an For­kel und Bar­ba­ra Kam­mer­scheid als Listen­kan­di­dat bzw. ‑kan­di­da­tin für die Land­tags- und Bezirks­tags­wahl antre­ten. Für bei­de wur­de eben­so ein­stim­mig von den Vor­stand­schaf­ten votiert. Bei­den ist es eine Her­zens­an­ge­le­gen­heit, für die Regi­on mit allen Mit­men­schen ein­zu­ste­hen und sich für eine erfolg­rei­che und gute Zukunft einzusetzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert