1. Kegel-Bun­des­li­ga: CKC Moren­den Bay­reuth glückt Revan­che gegen Deut­schen Meister

symbolbild kegeln

Moren­den ging mit gemisch­ten Gefüh­len in das Spiel, da man auf den lang­zeit­ver­let­zen Ste­fan Land­mann und Tim Drna­sin nicht zurück­grei­fen konn­te, aber auch die Fran­ken aus Neu­stadt über­rasch­ten mit ihrer Auf­stel­lung, so fand man Basti­an Bie­ber­bach und Micha­el Moos­bur­ger nur als Ersatz und Jür­gen Bie­ber­bach war gar nicht auf­ge­stellt. Das in Bay­reuth nor­ma­ler­wei­se kei­ne gro­ßen Ergeb­nis­se gespielt wer­den ist inzwi­schen ja bekannt und ein Der­by hat sowie­so sei­ne eige­nen Geset­ze. So ent­wickel­te sich ein span­nen­des aber stets fai­res Spiel trotz aller Riva­li­tät mit einem Herz­schlag Fina­le und der Revan­che gegen den amtie­ren­den deut­schen Meister.

Im Start­paar soll­ten Hans Dip­pold (881) und Chri­sto­pher Jung (860) die Impul­se set­zen. Hans Dip­pold benö­tig­te gegen Patrick Kalb (858) 100 Kugel um ins Lau­fen zu kom­men. Er konn­te sich aber stei­gern und dem ent­täu­schen­den Neu­städ­ter noch 23 Kegel abluch­sen. Chri­sto­pher Jung hat­te auf der letz­ten Bahn ein paar Schwä­chen, sonst wäre der Gewinn von 24 Kegel gegen Niklas Frie­de­bach noch höher aus­ge­fal­len. Oh, Über­ra­schung der Mei­ster lag nach der Start­paa­rung mit 47 Kegel zurück. Im Mit­tel­paar konn­te René Ott (889) in einer heiß umkämpf­ten Paa­rung gegen Sascha Ham­mer (881) zunächst auch noch 8 Kegel sichern. Doch der gute Ste­fan Kull­mann (896) muss­te sich dem star­ken Neu­städ­ter Neu­zu­gang Alex­an­der Wel­lach (947) mit 51 Kegel beu­gen. Somit schrumpf­te der Vor­sprung der Bay­reu­ther auf mick­ri­ge 4 Kegel und die Ent­schei­dung muss­te in der Schluss­paa­rung fal­len. Dort begann Moren­den gleich wie die Feu­er­wehr mit 236 Kegel und 267 Kegel sorg­ten Micha­el Prill (881) und vor allem Juli­an Böhm (988) für Begei­ste­rung. Sie konn­ten den Vor­sprung gegen Tho­mas Mül­ler (922) und Stef­fen Hön­nin­ger (947) wie­der etwas aus­bau­en, doch die Neu­städ­ter kamen immer bes­ser ins Spiel und nach 150 Kugel herrsch­te Gleich­stand. Doch Moren­den bäum­te sich wie­der auf und kämpf­te die star­ken Neu­städ­ter mit 4 Kegel nie­der. Ein ent­schei­den­der Punkt zum Sieg war sicher­lich die Tages­best­lei­stung von Juli­an Böhm, der gegen den amtie­ren­den Bahn­re­kord­hal­ter und Ex Moren­den Stef­fen Hön­nin­ger über­ra­gend auf­spielt und sich selbst den Bahn­re­kord schnapp­te, er besiegt den star­ken Neu­städ­ter mit 41 Kegel und ega­li­sier­te den Ver­lust von Micha­el Prill. Der gegen Tho­mas Mül­ler mit 41 Kegel unter­lag, aber eine ner­ven­star­ke Lei­stung bis zur letz­ten Kugel zeig­te. Gra­tu­la­ti­on an das gan­ze Team, den deut­schen Mei­ster schlägt man nicht jeden Tag.
Ein Dan­ke geht euch an den Neu­städ­ter Schieds­rich­ter Rolf Man­nagot­te­ra, der kurz­fri­stig ein­sprang und die Lei­tung des Spie­les übernahm.

Stim­men zum Spiel

Rüdi­ger Nie­bergall (Team­chef CKC Morenden)

„Erst ein­mal dan­ke für das fai­re und span­nen­de Spiel, dan­ke an mei­ne Mann­schaft, die gekämpft hat – wir sind ja aktu­ell nicht im Besitz unse­rer gan­zen Kräf­te. Beson­ders bedan­ke ich mich bei Juli­an, der im direk­ten Duell dem Bahn­re­kord­in­ha­ber den Bahn­re­kord abge­knüpft hat. Das wird für Juli­an ein Traum sein, er wird die gan­ze Nacht nicht schla­fen (grins).“

Uli Bie­ber­bach (Spiel­füh­rer PSV Fran­ken Neustadt)

„Tja lie­be Gast­ge­ber, ich muss zuerst natür­lich die abso­lu­te Best­lei­stung von Juli­an mit 988 Kegeln erwäh­nen, das hat heu­te den Unter­schied aus­ge­macht. Anson­sten habt ihr fünf sehr kom­pak­te Ergeb­nis­se, was hier für die Anla­ge schon ordent­lich ist. Bei uns waren die Aus­schlä­ge von oben nach unten ein­fach zu groß. Wir haben im Start­paar ein­fach schon zu viel lie­gen gelas­sen. Mit unse­ren drei Ergeb­nis­sen über 900 Kegeln kön­nen wir zufrie­den sein. Es hat lei­der nicht gereicht, ihr seid jetzt Top­fa­vo­rit auf die Mei­ster­schaft (Geläch­ter von Bay­reuth) viel­leicht könnt ihr die Serie ja noch ausbauen.“

Ergeb­nis­se CKC Moren­den Bay­reuth 1

Hans Dip­pold (881), Chri­sto­pher Jung (860), René Ott (889), Ste­fan Kull­mann (896), Micha­el Prill (881), Juli­an Böhm (988)

Ergeb­nis­se PSV Fran­ken Neu­stadt 1

Patrick Kalb (858), Niklas Frie­de­bach (836), Sascha Ham­mer (881), Alex­an­der Wel­lach (947), Tho­mas Mül­ler (922), Stef­fen Hön­nin­ger (947)

Tabelle_​1BTabelle Bun­des­li­ga Män­ner (PDF, 115KB)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert