SPD-Frak­ti­on Bam­berg bean­tragt Sanie­rungs­kon­zept für den Volkspark

Die SPD-Stadt­rats­frak­ti­on Bam­berg for­dert in einem Antrag, dass der Volks­park Bam­berg bis zum Jahr 2026 saniert wird. Ursprüng­lich in den 1920er Jah­ren ent­stan­den, jährt sich dies im Jahr 2026 zum 100. Mal. Daher hat eine umfäng­li­che Sanie­rung des Parks aus Sicht der SPD-Frak­ti­on Bam­berg höch­ste Priorität.

Der Volks­park ist einer der letz­ten Sport­parks dar, der in den 1920er Jah­ren in Deutsch­land umge­setzt wur­de. „Der Volks­park stellt somit ein Allein­stel­lungs­merk­mal für das Gesicht der Stadt Bam­berg dar“, so der SPD-Frak­ti­ons­vor­sit­zen­de Heinz Kuntke.

„Wir for­dern die Ver­wal­tung auf, ein Sanie­rungs­kon­zept, sowie einen Finan­zie­rungs­vor­schlag hin­sicht­lich des Volks­parks zu erar­bei­ten“ ergänzt SPD-Stadt­rat Peter Süß die Aus­füh­rung. Gera­de nach den beson­ders schwe­ren Coro­na­jah­ren ist eine Sanie­rung des Volks­park ein wich­ti­ger Bau­stein für eine zukunfts­fä­hi­ge Stadtentwicklung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert