Rad­fah­rer stirbt bei Ver­kehrs­un­fall in Weidenberg

symbolfoto polizei

WEI­DEN­BERG, LKR. BAY­REUTH. Töd­li­che Ver­let­zun­gen erlitt am Mon­tag­abend ein 57-jäh­ri­ger Fahr­rad­fah­rer bei einem Ver­kehrs­un­fall mit einem Lastwagen.

Gegen 17.45 Uhr befuhr der Fahr­rad­fah­rer den Rad­weg zwi­schen Bay­reuth und Wei­den­berg. Ein 66-jäh­ri­ger Last­wa­gen­fah­rer bog von der Staats­stra­ße 2181 in die Orts­stra­ße zum Gelän­de eines Bau­un­ter­neh­mens in Wei­den­berg ab. An einer Kreu­zung zwi­schen der Orts­stra­ße und dem Rad­weg kam es dann zwi­schen dem Rad­fah­rer und dem Last­wa­gen zum Zusammenstoß.

Der im Land­kreis Bay­reuth woh­nen­de Rad­fah­rer erlag im Kran­ken­haus sei­nen schwe­ren Verletzungen.

Der 66-jäh­ri­ge LKW-Fah­rer blieb unverletzt.

Zur Klä­rung des Unfall­her­gangs kam auf Anord­nung der Staats­an­walt­schaft Bay­reuth ein Sach­ver­stän­di­ger an die Unfall­stel­le und unter­stütz­te die Beam­ten der Poli­zei Bay­reuth-Land bei der Unfallaufnahme.

Die Orts­stra­ße war für die Unfall­auf­nah­me bis zir­ka 22 Uhr gesperrt. Da sich die Unfall­stel­le auf einen Bahn­über­gang erstreck­te, muss­te für die Unfall­auf­nah­me auch der Zug­ver­kehr zeit­wei­se aus­ge­setzt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert