Erlan­ger Land­rat Alex­an­der Tritt­hart zu Besuch bei PaX­op­ti­ma in Frimmersdorf

Landrat Alexander Tritthart, Wirtschaftsförderer Thomas Wächtler und Werksleiter Frank Ferstl (v.r.n.l.) in der Produktion von PaXoptima. Foto: PaX AG
Landrat Alexander Tritthart, Wirtschaftsförderer Thomas Wächtler und Werksleiter Frank Ferstl (v.r.n.l.) in der Produktion von PaXoptima. Foto: PaX AG

Land­rat Alex­an­der Tritt­hart hat gemein­sam mit Kreis­wirt­schafts­för­de­rer Tho­mas Wächt­ler den Fen­ster­her­stel­ler PaX­op­ti­ma in Frim­mers­dorf besucht. Tritt­hart und Wächt­ler mach­ten sich ein Bild dar­über, wie es um die ört­li­chen Indu­strie­be­trie­be im Hand­werk steht. Werks­lei­ter Frank Ferstl führ­te die Gäste durch die viel­fäl­ti­gen Pro­duk­ti­ons­schrit­te und zeig­te die Unter­schie­de bei den Holz­ar­ten und heu­ti­gen moder­nen Sicher­heits- und Wärmeschutzgläsern.

In einer abschlie­ßen­den Talk­run­de tausch­ten sich Aus­bil­der, Azu­bis und bereits aus­ge­lern­te Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter gemein­sam mit Land­rat Tritt­hart über die Bedürf­nis­se zur Erleich­te­rung in der Berufs­schu­le oder Erreich­bar­keit durch Bus­ver­bin­dun­gen aus. „Der Aus­tausch mit den Fir­men und den Mit­ar­bei­ten­den liegt mir sehr am Her­zen. Fach­kräf­te sind ein beson­de­res Gut, wel­ches wir im Land­kreis hal­ten, unter­stüt­zen und för­dern wol­len“, so Tritt­hart. Tho­mas Wächt­ler lob­te vor allem das Model einer Teil­zeit­aus­bil­dung. Dies ermög­licht jun­gen Men­schen, die beson­de­ren fami­liä­ren Situa­tio­nen unter­lie­gen, Chan­cen einen Beruf im Holz­hand­werk zu erler­nen. Mit die­sem Aus­bil­dungs­mo­dell ist PaX­op­ti­ma einer der ganz weni­gen Fir­men in der Region.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert