Hoch­schul­stand­ort Kulm­bach – Fakul­tät VII der Uni­ver­si­tät Bay­reuth bezieht die Räum­lich­kei­ten in der Alten Spinnerei

Es ist ein wich­ti­ger Mei­len­stein in der Ent­wick­lung der Fakul­tät für Lebens­wis­sen­schaf­ten am Stand­ort Kulm­bach: Das Kulm­ba­cher Team der 7. Fakul­tät hat pünkt­lich zum Start des Win­ter­se­me­sters 2022/2023 sei­ne neu­en Räum­lich­kei­ten in der geschichts­träch­ti­gen Alten Spin­ne­rei bezogen.

„Wir freu­en uns sehr, dass der Umbau in unse­rer Alten Spin­ne­rei ter­min­ge­recht geklappt hat! Hier haben dan­kens­wer­ter Wei­se vie­le Akteu­re wun­der­bar zusam­men­ge­spielt – ange­fan­gen von den betei­lig­ten Hand­werks­be­trie­ben über unse­re städ­ti­sche Hoch­bau­ab­tei­lung bis hin zu unse­rem Archi­tek­ten Ste­fan Eckl und den Ver­ant­wort­li­chen der Uni­ver­si­tät in Kulm­bach und Bay­reuth“, berich­tet Ober­bür­ger­mei­ster Ingo Leh­mann anläss­lich der tech­ni­schen Über­ga­be der Räum­lich­kei­ten an die zustän­di­ge Immo­bi­li­en Frei­staat Bay­ern (IMBY). Sie mie­tet im Auf­trag der Uni­ver­si­tät Bay­reuth die Räum­lich­kei­ten in der Alten Spin­ne­rei an.

„Für uns hat­te der Ein­zug in die modern gestal­te­ten Räu­me über dem ZOB ober­ste Prio­ri­tät“, erklärt das Kulm­ba­cher Stadt­ober­haupt. „Umso schö­ner ist es nun, der Fakul­tät für Lebens­wis­sen­schaf­ten ein neu­es Zuhau­se für ihre Leh­re und For­schung im Her­zen unse­rer Stadt zur Ver­fü­gung stel­len zu kön­nen. Damit wird der Cam­pus Kulm­bach wie­der ein Stück sicht­ba­rer – für die Stu­die­ren­den, aber auch für die Kulm­ba­che­rin­nen und Kulmbacher!“

Die Fakul­tät VII der Uni­ver­si­tät Bay­reuth wird ab sofort das 2. Ober­ge­schoss der Alten Spin­ne­rei kom­plett bezie­hen. Neben zahl­rei­chen Lehr- und Semi­nar­räu­men sind dort u. a. auch Com­pu­ter­räu­me, eine Biblio­thek und Büros untergebracht.

Für die Stu­die­ren­den und Fakul­täts­an­ge­hö­ri­gen sei der Ein­zug in die Alte Spin­ne­rei ein enorm wich­ti­ger Ent­wick­lungs­schritt, betont Deka­nin Prof. Dr. Janin Hen­kel-Ober­län­der. „Auch wenn wir in den ver­gan­ge­nen Jah­ren sehr dank­bar dafür waren, alter­na­ti­ve Stand­or­te im Kulm­ba­cher Stadt­ge­biet anmie­ten zu kön­nen, sind wir nun umso glück­li­cher, die Zeit der Pro­vi­so­ri­en hin­ter uns las­sen zu kön­nen. Unse­re noch jun­ge Fakul­tät hat ab sofort auf einem Are­al top­mo­der­ne und für unser Leh­re und For­schung pas­sen­de Räum­lich­kei­ten zur Ver­fü­gung – und das in unmit­tel­ba­rer Nähe zur Cam­pus-Ver­wal­tung in der Fritz-Horn­schuch-Stra­ße 13 sowie wei­te­rer ange­mie­te­ter Räu­me im benach­bar­ten Ein­kaufs­zen­trum fritz.“ Deka­nin Prof. Dr. Hen­kel-Ober­län­der bedank­te sich bei allen Betei­lig­ten für das ver­trau­ens­vol­le Mit­ein­an­der, das eine zeit­ge­rech­te Über­nah­me der Räum­lich­kei­ten erst mög­lich gemacht habe.

Beim Bezug des 2. OG in der denk­mal­ge­schütz­ten Alten Spin­ne­rei soll es aber nicht blei­ben: Aktu­ell erfolgt im 1. OG der Umbau für wei­te­re Fakul­täts­räu­me – dort soll z. B. eine Men­sa für die Stu­die­ren­den entstehen.

Dar­über hin­aus lau­fen der­zeit die Pla­nun­gen für ein neu gestal­te­tes Cam­pus-Are­al auf dem ehe­ma­li­gen „Güter­bahn­hofs-Gelän­de“. Der Frei­staat Bay­ern hat – wie mehr­fach berich­tet – in einem ersten Schritt die not­wen­di­gen Grund­stücke erwor­ben. Hier soll per­spek­ti­visch ein hoch­mo­der­ner Cam­pus für bis zu 1.000 Stu­die­ren­de und 22 Pro­fes­su­ren ent­ste­hen, der den aktu­el­len Ent­wick­lun­gen beim The­ma Kli­ma- und Umwelt­schutz Rech­nung trägt.

Zum Start des Win­ter­se­me­sters 2022/2023 wer­den ca. 200 Stu­die­ren­de an der Fakul­tät für Lebens­wis­sen­schaf­ten in Kulm­bach ein­ge­schrie­ben sein, aktu­ell sind hier 11 Pro­fes­su­ren besetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert