Die Wirt­schafts­re­gi­on Bam­berg-Forch­heim fei­ert 20-jäh­ri­ges Jubiläum

Logo Wirtschaftsregion Bamberg Forschheim

Die Regio­nal­ma­nage­ment Wirt­schafts­re­gi­on Bam­berg-Forch­heim GmbH (kurz WiR.) blickt auf 20 Jah­re erfolg­rei­che Zusam­men­ar­beit zwi­schen den Städ­ten und Land­krei­sen Bam­berg und Forch­heim zurück. Im Rah­men der jähr­li­chen Regio­nal­kon­fe­renz zele­brier­te die WiR. ihr Jubi­lä­um am 10. Okto­ber auf Schloss Sas­s­an­fahrt in Hirschaid. Zu Gast waren u. a. der Baye­ri­sche Wirt­schafts­staats­se­kre­tär Roland Wei­gert, Repräsentant:innen der Regio­nal­po­li­tik, Unternehmensvertreter:innen sowie Kooperationspartner:innen.

Geschäftsführung und Aufsichtsrat mit Ehrengästen auf dem 20-jährigen Jubiläum der WiR.; von links: Thomas Engel, Johann Kalb, Roland Weigert, Dr. Uwe Kirschstein, Rosi Kraus, Andreas Starke, Viktor Naumann, Ruth Vollmar, Dr. Andreas Rösch Quelle: Rudolph Mader

Geschäfts­füh­rung und Auf­sichts­rat mit Ehren­gä­sten auf dem 20-jäh­ri­gen Jubi­lä­um der WiR.; von links: Tho­mas Engel, Johann Kalb, Roland Wei­gert, Dr. Uwe Kirsch­stein, Rosi Kraus, Andre­as Star­ke, Vik­tor Nau­mann, Ruth Voll­mar, Dr. Andre­as Rösch
Quel­le: Rudolph Mader

Bereits seit 2002 arbei­ten die kom­mu­na­len Wirt­schafts­för­de­run­gen zusam­men, um den Raum Bam­berg-Forch­heim zu stär­ken und noch attrak­ti­ver zu gestal­ten. Seit­her konn­te die WiR. rund 2,8 Mio. Euro För­der­mit­tel aus ver­schie­de­nen Quel­len für die Regi­on akqui­rie­ren. Die­se flie­ßen in Pro­jek­te zum Fach­kräf­te- und Stand­ort­mar­ke­ting sowie zur geziel­ten Unter­stüt­zung ver­schie­de­ner Bran­chen. Auf der Jubi­lä­ums­fei­er zeig­te ein Rück­blick High­lights in der Geschich­te der WiR., z. B. die Aus­stel­lung eines XXL-Bier­ka­stens, LKWs als rol­len­de Bot­schaf­ter für die Regi­on, Aus­zeich­nun­gen wie den Fami­li­en­för­der­preis, euro­pa­wei­te Koope­ra­ti­ons­pro­jek­te, zahl­rei­che Ver­an­stal­tun­gen mit hoch­ka­rä­ti­gen Red­nern und Red­ne­rin­nen, wie auch den Auf­bau eines För­der­ver­eins, in wel­chem sich 175 Mit­glie­der aus der Wirt­schaft vernetzen.

Bay­erns Wirt­schafts­staats­se­kre­tär Roland Wei­gert beton­te: „Die Land­krei­se und Städ­te Bam­berg und Forch­heim haben bereits 2002 erkannt, dass man mit­ein­an­der, gera­de auch über kom­mu­na­le Gren­zen hin­weg, für alle mehr bewe­gen kann. Eine stär­ke­re Zusam­men­ar­beit und Koope­ra­ti­on sind die besten Ant­wor­ten, um Stand­or­te zukunfts­fä­hig zu ent­wickeln. Daher unter­stützt das Baye­ri­sche Wirt­schafts­mi­ni­ste­ri­um tat­kräf­tig das Regio­nal­ma­nage­ment der Wirt­schafts­re­gi­on Bam­berg-Forch­heim im lau­fen­den und in den kom­men­den Jah­ren mit rund 750.000 Euro an För­der­mit­teln. Mit dem kraft­vol­len Bei­trag wol­len wir die Inno­va­ti­ons­kraft der Regi­on nach­hal­tig stär­ken und die beson­de­re Erfolgs­ge­schich­te des Regio­nal­ma­nage­ments fortschreiben.“

Bayerischer Wirtschaftsstaatssekretär Roland Weigert gratuliert der WiR. in seinem Grußwort zum 20-jährigen Bestehen  Quelle: Anna Huber

Baye­ri­scher Wirt­schafts­staats­se­kre­tär Roland Wei­gert gra­tu­liert der WiR. in sei­nem Gruß­wort zum 20-jäh­ri­gen Bestehen
Quel­le: Anna Huber

Auch zukünf­tig möch­te sich die WiR. den aktu­el­len Her­aus­for­de­run­gen der regio­na­len Wirt­schaft wid­men. Bei­spiels­wei­se beglei­tet sie mit einer Son­der­för­de­rung Auto­mo­bil­zu­lie­fer­be­trie­be bei ihrem Trans­for­ma­ti­ons­pro­zess. Mit einem Social-Media-Pro­jekt zur Berufs­ori­en­tie­rung, vir­tu­el­len Betriebs­rund­gän­gen und einer Care­er Tour für Stu­die­ren­de unter­stützt sie klei­ne und mitt­le­re Unter­neh­men bei der Fach­kräf­te­ge­win­nung. Johann Kalb, Land­rat des Land­krei­ses Bam­berg und stell­ver­tre­ten­der Auf­sichts­rats­vor­sit­zen­der der WiR., unter­strich: „Mit der hohen Stand­ort­zu­frie­den­heit der Unter­neh­men nimmt unser Wirt­schafts­raum wei­ter­hin eine Spit­zen­po­si­ti­on in Deutsch­land ein. Für die­sen wirt­schaft­li­chen Erfolg hat die WiR. zwei Jahr­zehn­te lang einen wesent­li­chen Bei­trag gelei­stet. Ich wün­sche der WiR. auch in Zukunft sicher auf dem erfolg­reich ein­ge­schla­ge­nen Kurs zu bleiben.“

Das Jubi­lä­um wur­de fei­er­lich umrahmt mit einem Kaba­rett von Hei­di Fried­rich und Bir­git Süß sowie mit einer musi­ka­li­schen Beglei­tung durch die Kreis­musik­schu­le Bam­berg. Mit ange­reg­ten Gesprä­chen lie­ßen die Gäste die Fei­er­lich­kei­ten ausklingen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert