Rasen­kraft­sport und Leicht­ath­le­tik: Der tra­di­tio­nel­ler Herbst-Wer­fer­tag in Stadt­stein­ach bot tol­le Ergeb­nis­se – Trai­ning für Inter­es­sier­te ab Mit­te Okto­ber 2022

Herbst-Wer­fer­tag in Stadtsteinach

Leicht­ath­le­tik: Gutes Niveau zum Saisonabschluss

Rasenkraftsport und Leichtathletik: Der traditioneller Herbst-Werfertag in Stadtsteinach bot tolle Ergebnisse - Training für Interessierte ab Mitte Oktober 2022

Einen Rie­sen­sprung nach vorn mach­te der 15-jäh­ri­ge Mat­ti Hum­mel, der sich mit dem Dis­kus und dem Ham­mer enorm ver­bes­ser­te. Foto: Privat

Bei durch­wach­se­nem Wet­ter ver­an­stal­te­te die Trai­nings­ge­mein­schaft der Rasen­kraft­sport­ler des TSV Stadt­stein­ach und der Leicht­ath­le­ten des UAC Kulm­bach wie­der ihren tra­di­tio­nel­len Herbst-Wer­fer­tag, zu dem rund 50 Mel­dun­gen ein­ge­gan­gen waren. Für die Wer­fer der Kulmbach/​Stadtsteinacher Grup­pe lau­te­te die Ziel­set­zung nach einer lan­gen Sai­son noch ein­mal soli­des Niveau in den Spe­zi­al­dis­zi­pli­nen abzu­ru­fen sowie in der einen oder ande­ren nicht so ver­trau­ten Dis­zi­plin Viel­sei­tig­keit zu beweisen.

Eigent­lich in der Alters­klas­se W12 noch nicht zuge­las­sen, brach­te die erst neun­jäh­ri­ge Vale­rie Wei­nert die Zuschau­er zum Klat­schen, als sie den 2kg-Ham­mer mit gekonn­ten drei Dre­hun­gen auf respek­ta­ble 26,18 Meter beför­der­te. Tech­nisch noch ver­sier­ter prä­sen­tier­te sich der 13-jäh­ri­ge Kai Kono­packi, der den 3kg-Ham­mer auf schö­ne 38,99 Meter flie­gen ließ.

Einen Rie­sen­sprung nach vorn mach­te der 15-jäh­ri­ge Mat­ti Hum­mel. Mat­ti hat­te in die­sem Jahr mit dem Ham­mer 51,33 Meter ste­hen. Auf sei­ner Heim­an­la­ge leg­te der Real­schü­ler nun gleich über sie­ben Meter zu und warf den 4kg-Ham­mer auf fei­ne 58,67 Meter. Auch sein Dis­kus-Ergeb­nis von 46,22 Metern kann sich sehen las­sen. In der Alters­klas­se der männ­li­chen Jugend B (16–17 Jah­re) ver­such­te sich Speer­wer­fer Max Hüb­ner mit dem 5kg-Ham­mer. Max war drauf und dran die 50-Meter-Mar­ke zu knacken, was ihm mit 49,85 Metern nur knapp miss­lang. Bei der A‑Jugend ließ der 18-jäh­ri­ge Linus Lie­ben­wald eine lan­ge Sai­son aus­klin­gen. Den 6kg-Ham­mer schleu­der­te Linus auf 58,15 Meter, die 6kg-Kugel beför­der­te der Kulm­ba­cher als Zwei­ter hin­ter Marc Wie­tasch (LG Fichtelgebirge/13,29 Meter) auf 12,11 Meter und im Speer­wer­fen (800gr.) wur­de er mit 41,82 Metern noch­mal Zwei­ter hin­ter dem Spe­zia­li­sten Fynn Hoyer (LG Röttenbach/45,67 Meter). Die Zwil­lings­schwe­ster von Linus, Leo­nie, hat­te ihr bestes Ein­zel­er­geb­nis noch­mal mit dem 4kg-Ham­mer, den sie erneut über die 50-Meter-Mar­ke (50,77 Meter) schleu­der­te. Der deut­sche Ham­mer­wurf­mei­ster Mer­lin Hum­mel ver­such­te sich zum Sai­son­ab­schluss noch­mal mit dem Dis­kus und der Kugel. Beach­tens­wert sein Ergeb­nis mit dem 2kg-Dis­kus, der auf 45,46 Meter segel­te. Mit der 7,26kg-schweren Kugel kam der 20-jäh­ri­ge Stu­dent des inter­na­tio­na­len Manage­ments auf 12,43 Meter.

In der Alters­klas­se W30 hat­te Leicht­ge­wicht Mar­git­ta Grötsch mit dem 4kg-Ham­mer (35,93 Meter) ihr bestes Ergeb­nis zu verzeichnen.

Von den aus­wär­ti­gen Teil­neh­mer sta­chen zwei bemer­kens­wer­te Ergeb­nis­se beson­ders her­aus. Die 14-jäh­ri­ge Ricar­da Baum (TB Jahn Wie­sau) schleu­der­te den 3kg-Ham­mer auf 45,75 Meter und stell­te dabei eine neue deut­sche Jah­res­best­lei­stung ihrer Alters­klas­se auf und der 67-jäh­ri­ge Speer­wurf-Oldie und Senio­ren-Welt­mei­ster Josef Schaffarz­ik (ESV Nürn­berg) beför­der­te sei­nen 600gr.-schweren Speer auf 40,82 Meter.

Idea­ler Zeit­punkt für Einsteiger

Nach kur­zer Trai­nings­pau­se geht es Mit­te Okto­ber für die Kulm­bach-Stadt­steinacher Wer­fer ins Win­ter­trai­ning. Für jun­ge, sport­lich avi­sier­te Mäd­chen und Jungs, jedoch auch für son­sti­ge Inter­es­sier­te, ist das ein idea­ler Zeit­punkt sich unter fach­kun­di­ger Anlei­tung ein­mal die inter­es­san­ten Bewe­gungs­ab­läu­fe der olym­pi­schen Wurf­dis­zi­pli­nen zu erle­ben und sich durch ein viel­sei­ti­ges Ath­le­tik­trai­ning ein höhe­res Fit­ness-Niveau zu erar­bei­ten. Eltern oder erwach­se­ne Inter­es­sen­ten wen­den sich an Mar­tin Ständ­ner (Tel. 01719361737).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert