Nova Lowry vom 1. Sho­to­kan Kara­te Zen­trum Forch­heim gewinnt die Sil­ber­me­dail­le bei den Deut­schen Kara­te Mei­ster­schaf­ten der Jugend

Nova Lowry gewinnt Sil­ber bei Kara­te DM in Elsenfeld

Bei den Deut­schen Kara­te Mei­ster­schaf­ten der Jugend und Junio­ren am ersten Okto­ber-Wochen­en­de in Elsen­feld hol­te sich Nova Lowry vom 1. Sho­to­kan Kara­te Zen­trum Forch­heim mit der Kampf­ge­mein­schaft Fran­ken die Sil­ber­me­dail­le im Team-Wett­be­werb in Kumite.

Ins­ge­samt hat­ten für den Team Wett­be­werb 9 Mann­schaf­ten mit je 3 Kämp­fe­rin­nen, aus ganz Deutsch­land gemel­det. Gegen die Teams aus Bre­mer­ha­ven und Lem­go-Lip­pe zogen Nova und ihre Mann­schaft ins Fina­le ein. Der Geg­ner aus Gotha hat­te zuvor die Mann­schaf­ten aus Roch­litz und dem Team Wester­wald ausgeschaltet.

Der Final­kampf war dann an Dra­ma­tik kaum zu über­bie­ten. Bei den sehr inten­siv geführ­ten Kämp­fen ging es stän­dig hin und her und mit dem denk­bar knap­pen Ergeb­nis von 2:1 muss­te das Team Fran­ken mit Nova Lowry letzt­lich den Gotha­ern den Vor­tritt lassen.

Bei den Ein­zel­wett­be­wer­ben stand Nova bei den Junio­rin­nen Klas­se bis 59 Kg, im klei­nen Fina­le, nach­dem sie zuvor her­vor­ra­gend gekämpft und mit 2 Sie­gen und einer Nie­der­la­ge gegen die spä­te­re Deut­sche Mei­ste­rin Ana­sta­si­ya Seme­nen­ko aus Fürth, das gro­ße Fina­le knapp ver­fehlt hat­te. Im Kampf um Bron­ze ver­lor sie dann hauch­dünn gegen Johan­na Men­de aus Mei­ßen und stand damit auf dem höchst respek­ta­blen 5. Rang.

Zum ersten Mal bei einer Deut­schen Mei­ster­schaft stan­den Lisa-Marie Ehmer und Oli­ver Schnell auf der Tata­mi. Bei­de star­te­ten in Kata und obschon Bei­de ihre Kata´s her­vor­ra­gend prä­sen­tier­ten, waren die Geg­ner dies­mal noch zu stark und sowohl Lisa-Marie als auch Oli­ver kamen über die Vor­run­de nicht hinaus.

Abschlie­ßend bleibt fest­zu­hal­ten dass die Forch­hei­mer Kara­te­kas bei den Deut­schen Mei­ster­schaf­ten ein vor­züg­li­ches Bild abge­ge­ben haben und für die Zukunft sehr gute Per­spek­ti­ven auf­ge­zeigt haben. (Text: Hans Rose­mann)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert