Coburg: Das „Haus am See“ springt kurz­fri­stig als Koope­ra­ti­ons­part­ner ein

Drei Stu­die­ren­de der Hoch­schu­le Coburg wol­len älte­ren Mitbürger*innen einen akti­ven Herbst bie­ten. Weil der bis­he­ri­ge Koope­ra­ti­ons­part­ner kurz­fri­stig krank­heits­be­dingt absa­gen muss­te, springt das Haus am See im Stadt­teil Wüsten­ahorn ein. Das Pro­jekt rich­tet sich am Men­schen von 60 bis 80 Jah­ren. Dies ist aller­dings eine rei­ne Alters­emp­feh­lung und kei­ne star­re Grenze.

Auf­takt ist am 18. Okto­ber 2022 die Gol­de­ne Okto­ber­wan­de­rung, die um 11 Uhr am Haus am See star­tet. Auf rund 7 Kilo­me­tern geht es ent­lang des schö­nen Pan­ora­ma­wegs wie­der zurück zum Wolf­gang­see. Im Haus am See war­ten zum Abschluss Kaf­fee und Kuchen auf die Teil­neh­men­den. In Anbe­tracht der Wit­te­rung emp­fehlt das Orga-Team festes Schuh­werk, war­me Klei­dung und ein Getränk für unterwegs.

Eine Woche spä­ter, am 25. Okto­ber 2022, steht ein Sport-Gym­na­stik­kurs im Haus am See auf dem Pro­gramm. Eben­falls um 11 Uhr wer­den das eige­ne Kör­per­ge­wicht und Sport­ge­rä­te für Übun­gen ein­ge­setzt. Außer pas­sen­dem Schuh­werk und sport­li­cher bzw. locke­rer Klei­dung ist nichts mitzubringen.

Die Teil­nah­me an bei­den Ange­bo­ten ist kosten­los, eine Vor­anmel­dung unter 09561 / 892580 ist nötig. Arthur, Ele­na und Jan von der Hoch­schu­le Coburg freu­en sich auf vie­le akti­ve Senior*innen und dan­ken dem Haus am See für die Ret­tung ihres Projekts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert