Höchstadt: „Atze Bau­er und die Band mit Witz“ prä­sen­tie­ren ihren neu­en Song „Hier ist doch was faul“

Wo alle Tas­sen am Zaun sind und die Lat­ten im Schrank

Der neue Song „Hier ist doch was faul“ von „Atze Bau­er und die Band mit Witz“ erscheint am 14. Okto­ber 2022

„Atze Bauer und die Band mit Witz“ präsentieren ihren neuen Song „Hier ist doch was faul“ Oktober 2022

Mit ihrem neu­en Song „Hier ist doch was faul“ ver­öf­fent­li­chen „Atze Bau­er und die Band mit Witz“ ein ech­tes Gaga-Lied, das Redens­ar­ten mun­ter kom­bi­niert und par­odiert. Foto: BmW

Sie sind eine beson­de­re Spe­zi­es: die Phra­sen­schwei­ne. Laut Duden, dem Recht­schreib­wör­ter­buch der deut­schen Spra­che, exi­stie­ren zwei Arten. Bei der ersten Form han­delt es sich um ein „Spar­schwein, in das die­je­ni­ge Per­son eine Mün­ze wer­fen muss, die eine abge­dro­sche­ne Redens­art ver­wen­det“. Die zwei­te Vari­an­te bezeich­net eine „Per­son, die gern und viel Phra­sen ver­wen­det“, also Redens­ar­ten nutzt. Die Schluss­fol­ge­rung des Duden: Man kann ent­we­der ein Phra­sen­schwein ordent­lich füt­tern oder selbst ein ech­tes Phra­sen­schwein sein.

Beim neu­en Lied „Hier ist doch was faul“ der Höchstadter Kult­band „Atze Bau­er und die Band mit Witz“, trifft bei­des zu. Der rund vier­mi­nü­ti­ge Song ist ein­fach eine ein­zi­ge herr­li­che Phra­sen-Schwei­ne­rei mit dada­istisch anmu­ten­den Wort­spie­le­rei­en und absurd-komi­schen Ein­fäl­len. So kom­bi­niert Band-Lea­der Atze Bau­er mun­ter Redens­ar­ten mit­ein­an­der. Da heißt es bei­spiels­wei­se: „Jetzt wirf doch nicht gleich die Lun­te ins Korn oder hast du die Flin­te gero­chen?“. Es wird rei­ner Tisch ein­ge­schenkt und mal rich­tig auf den Wein gehau­en, wäh­rend die Kuh in den Brun­nen fällt und das Kind vom Eis geholt wird. Doch es gibt sogar Phra­sen­schwein-Kreu­zun­gen, wenn der frü­he Vogel den Wurm im Mund hat und Mor­gen­stund mit Speck gefan­gen wird.

„Hier ist doch was faul“ nimmt die Zuhö­rer im Phra­sen-Schweins­ga­lopp auf eine sprach­spie­le­ri­sche Ent­deckungs­rei­se mit. Die ein­zi­ge Kon­stan­te inmit­ten der durch­ein­an­der­ge­wür­fel­ten Redens­ar­ten stellt der Refrain dar, der nüch­tern fest­stellt: „Hier ist doch was faul, hier stimmt doch was nicht. Hier läuft was ver­kehrt, das ist doch nie­mals Absicht“.

Mit ihrem neu­en Song blei­ben Atze Bau­er, Jer­ry Rösch­mann am Bass und Eric Obst am Schlag­zeug ihrem Band-Mot­to „Rock ’n‘ LOL“ (über­setzt: „Rock-Musik und lau­tes Lachen“) treu. Wobei dies­mal die absur­den Ele­men­te über­wie­gen. In Zei­ten gro­ßer Her­aus­for­de­run­gen und Kri­sen, dürf­te der neue musi­ka­li­sche Gaga-Ein­fall zumin­dest ein paar Minu­ten lang für eine will­kom­me­ne Ablen­kung und unter­halt­sa­men Spaß bei den Zuhö­rern sor­gen. Denn bei per­ma­nent anhal­ten­dem Ernst und Stress gilt wohl eine der letz­ten Phra­sen im Song. „Da ste­he ich mir sel­ber im Ziel“, singt Atze Bauer.

„Hier ist doch was faul“ erscheint am Frei­tag, 14. Okto­ber 2022, auf allen bekann­ten Musik-Streaming-Plattformen.

Zusätz­lich wer­den „Atze Bau­er und die Band mit Witz“ den neu­en Song auch bei ihren näch­sten Auf­trit­ten spie­len. Am Frei­tag, 18. Novem­ber 2022, um 20 Uhr, beim „Frangg­ndob­bl­rogg“ in der For­tu­na Kul­tur­fa­brik in Höchstadt (Bahn­hof­stra­ße 9), wo sie gemein­sam mit der Musik-Grup­pe „Franggn Mafia“ auf­tre­ten wer­den sowie als Band im Vor­pro­gramm beim bereits aus­ver­kauf­ten J.B.O.-Konzert am Don­ners­tag, 29. Dezem­ber 2022 im E‑Werk in Erlangen.

Wei­te­re Infos zu „Atze Bau­er und die Band mit Witz“ gibt es unter www​.band​mit​witz​.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert