Netz­werk SCHU­LE­WIRT­SCHAFT Lich­ten­fels stellt „Haus­auf­ga­ben­heft“ vor

Mehr als ein prak­ti­scher Beglei­ter im Schulalltag

Stellvertretend für alle teilnehmenden Schulen im Landkreis stellten Landrat Christian Meißner (vorne, 1. v. r.), Herausgeber Manfred Weber (vorne Mitte) sowie die Vertreter von SCHULEWIRTSCHAFT Lichtenfels, Hartmut Büchner (vorne, 1. v. l.), Cornelia Schaller (vorne, 2. v. l.) und Stefan Schneyer (vorne, 2. v. r.), das neue Hausaufgabenheft an der Herzog-Otto-Mittelschule in Lichtenfels vor. Die Schülerinnen und Schüler der 7a freuten sich über die erneute kostenlose Bereitstellung. © LRA Lichtenfels / Heidi Bauer

Stell­ver­tre­tend für alle teil­neh­men­den Schu­len im Land­kreis stell­ten Land­rat Chri­sti­an Meiß­ner (vor­ne, 1. v. r.), Her­aus­ge­ber Man­fred Weber (vor­ne Mit­te) sowie die Ver­tre­ter von SCHU­LE­WIRT­SCHAFT Lich­ten­fels, Hart­mut Büch­ner (vor­ne, 1. v. l.), Cor­ne­lia Schal­ler (vor­ne, 2. v. l.) und Ste­fan Schney­er (vor­ne, 2. v. r.), das neue Haus­auf­ga­ben­heft an der Her­zog-Otto-Mit­tel­schu­le in Lich­ten­fels vor. Die Schü­le­rin­nen und Schü­ler der 7a freu­ten sich über die erneu­te kosten­lo­se Bereit­stel­lung. © LRA Lich­ten­fels / Hei­di Bauer

In die­sem Jahr stellt das Netz­werk SCHU­LE­WIRT­SCHAFT Lich­ten­fels bereits zum 15. Mal den Schü­le­rin­nen und Schü­lern im Land­kreis Lich­ten­fels ein Haus­auf­ga­ben­heft zur Ver­fü­gung. Zum Schul­jah­res­be­ginn durf­ten sich fast 1.250 Jugend­li­che der letz­ten bei­den Jahr­gangs­stu­fen sämt­li­cher Schul­ar­ten über ein kosten­lo­ses Exem­plar freuen.

Das Haus­auf­ga­ben­heft beinhal­tet, neben dem schul- und haus­auf­ga­ben­ori­en­tier­ten Kalen­da­ri­um, eine Viel­zahl an wis­sens­wer­ten Infor­ma­tio­nen für einen erfolg­ver­spre­chen­den Über­tritt von der Schu­le in das Berufs­le­ben. Dabei fin­den die Schü­le­rin­nen und Schü­ler inter­es­san­te Tipps für die erfolg­rei­che Bewer­bung bzw. den Start in die Aus­bil­dung. Abge­run­det wird das Heft mit kon­kre­ten und aktu­el­len Aus­bil­dungs­an­ge­bo­ten von Fir­men aus dem Land­kreis Lich­ten­fels und Umgebung.

Ins­ge­samt nutz­ten 30 hei­mi­sche Unter­neh­men das Ange­bot, um sich mit ihren Inse­ra­ten bei den poten­zi­el­len Bewer­bern vor­zu­stel­len und von einer Aus­bil­dung im eige­nen Betrieb zu überzeugen.

„Mit den unter­schied­li­chen Akti­vi­tä­ten wie der Lich­ten­fel­ser Aus­bil­dungs­mes­se und wei­te­ren Ver­an­stal­tungs­an­ge­bo­ten ver­folgt SCHU­LE­WIRT­SCHAFT Lich­ten­fels das Ziel, jun­ge Men­schen beim Über­tritt von der Schu­le ins Berufs­le­ben zur unter­stüt­zen und so eine gute Berufs­ori­en­tie­rung zu ermög­li­chen. Das Haus­auf­ga­ben­heft bil­det dabei eine wich­ti­ge Säu­le“, betont Hart­mut Büch­ner, Vor­sit­zen­der für den Bereich Wirtschaft.

Land­rat Chri­sti­an Meiß­ner begrüß­te die erneu­te kosten­lo­se Bereit­stel­lung. Dar­über hin­aus dank­te er dem Netz­werk SCHU­LE­WIRT­SCHAFT Lich­ten­fels für das lang­jäh­ri­ge Engagement.

„Die Kri­se hat gezeigt, dass vie­les ver­stärkt in die digi­ta­le Welt gewan­dert ist. Umso wich­ti­ger ist das Haus­auf­ga­ben­heft in sei­ner gedruck­ten Form als Beglei­ter im Schul­all­tag. Zudem haben sich vie­le Jugend­li­che in den ver­gan­ge­nen bei­den Jah­ren teils schwer­ge­tan, den für sich pas­sen­den Berufs­wunsch bzw. Aus­bil­dungs­platz zu fin­den. Mit einer Viel­zahl an Maß­nah­men wie etwa der Lich­ten­fel­ser Aus­bil­dungs­mes­se wol­len wir es Jugend­li­chen ermög­li­chen, genau den Aus­bil­dungs­platz zu fin­den, an dem sie sich wohl­füh­len. Nur so kön­nen wir dem Fach­kräf­te­man­gel ent­schie­den ent­ge­gen­tre­ten“, hob Land­rat Meiß­ner hervor.

Stell­ver­tre­tend für alle Schu­len im Land­kreis Lich­ten­fels wur­de das Haus­auf­ga­ben­heft an der Her­zog-Otto-Mit­tel­schu­le in Lich­ten­fels vor­ge­stellt. Das Haus­auf­ga­ben­heft wird bereits seit dem ersten Schul­tag benutzt und kann per­fekt im Schul­all­tag ein­ge­setzt wer­den, bestä­ti­gen die Schü­le­rin­nen und Schü­ler der Klas­se 7a. Genau­so wie bei den vie­len ande­ren Hef­ten kön­nen Haus­auf­ga­ben oder Noten über­sicht­lich hin­ein­ge­schrie­ben wer­den. Dar­über hin­aus beinhal­tet es vie­le wis­sens­wer­te Inhal­te oder Spie­le zum Zeit­ver­treib in der Pause.

Den Unter­schied machen jedoch die hilf­rei­chen Tipps für die Bewer­bung sowie die Infor­ma­tio­nen der Aus­bil­dungs­be­trie­be. Damit bekommt man wei­te­re Ein­drücke über die hei­mi­schen Fir­men sowie den ange­bo­te­nen Aus­bil­dungs­be­ru­fen, unter­strich eine der Schülerinnen.

Das Haus­auf­ga­ben­heft wur­de in Zusam­men­ar­beit mit der cm crea­tiv manage­ment AG aus Main­leus pro­du­ziert und wird seit vie­len Jah­ren flä­chen­deckend in allen ober­frän­ki­schen Land­krei­sen eingesetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert