Eber­mann­stadt: Der Herbst-/Win­ter­ster­nen­him­mel über der Stern­war­te Feuerstein

Prof. Christina Birkenhake, Sternwarte Feuerstein
Der kleine Hantelnebel (auch Messier 76 oder NGC 650 genannt) ist ein planetarischer Nebel im Sternbild Perseus. Er entstand am Lebensende des Zentralsterns als dieser einen Teil seiner Materie als Gaswolke ins umliegende Weltall schleuderte. Das Objekt ist etwa 3400 Lichtjahre von uns entfernt. Prof. Christina Birkenhake, Sternwarte Feuerstein

Am Herbst-/Win­ter­stern­him­mel pran­gen ganz beson­de­re Stern­bil­der. Rei­sen Sie mit der Vor­tra­gen­den Frau Prof. Bir­ken­ha­ke durch den ani­mier­ten Ster­nen­him­mel. Neben astro­no­mi­schen Infor­ma­tio­nen wer­den die Zuhö­rer auch mit aller­lei mytho­lo­gi­schen Hin­ter­grund­in­for­ma­tio­nen ver­sorgt. Bei einem klei­nen Quiz besteht anschlie­ßend die Mög­lich­keit eine ech­te „Stern­schnup­pe“ zu gewin­nen. Der neue Astro­ka­len­der 2023 liegt auch schon aus. Gutes Wet­ter vor­aus­ge­setzt (kei­ne oder kaum Wol­ken) kann man anschlie­ßend die vor­ge­stell­ten Stern­bil­der und Him­mels­ob­jek­te drau­ßen am Tele­sko­pe der Stern­war­te betrach­ten. Dabei kön­nen aktu­ell Kugel­stern­hau­fen, Gala­xien und auch Emis­si­ons­ne­bel durch die Tele­sko­pe der Stern­war­te beob­ach­tet werden.

Ein­tritt 5,00 EUR (Kin­der unter 14 Jah­ren frei) – bit­te den Park­platz nach den Flug­platz­ge­bäu­den, vor dem Cam­ping­be­reich benut­zen, da eine Pkw-Zufahrt zur Stern­war­te nur mit Son­der­nut­zungs­rech­ten erlaubt ist. Bit­te Coro­na-Mas­ke mitbringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert