Bay­reu­ther SVB-Kanu­ten beim Kanu­sla­lom-Sai­son­fi­na­le in Ulm

Foto: Katarina Petzold
Foto: Katarina Petzold

Für den 5. und letz­ten Wer­tungs­lauf zur baye­ri­schen Mei­ster­schaft im Kanu­sla­lom waren die SVB-Kanu­ten nach Neu-Ulm gereist, um dort auf der Donau die letz­ten Sla­lom­läu­fe in die­sem Jahr zu bestreiten.

Auf­grund eini­ger krank­heits­be­ding­ter Absa­gen, stell­te der SVB nur 3 Star­te­rIn­nen, die jeweils im Einer­ka­jak an den Start gingen.

Phil­ipp Opitz – mit 9 Jah­ren der Jüng­ste im Team – ging bei den Schü­lern C an den Start – sie hat­ten Strecken­er­leich­te­rung und muss­ten eini­ge der schwie­ri­ge­ren Tore in der Strecken­mit­te nicht befah­ren. Lag er nach dem ersten Lauf, den er mit nur einer Tor­be­rüh­rung absol­vier­te, noch auf Platz 5, so schob sich ein Augs­bur­ger Kanu­te im 2. Lauf noch vor ihn, sodass er als Sech­ster das Ren­nen beendete.

Bei den Schü­lern A ging es wie­der­um ganz knapp zu – Maxi­mi­li­an Pet­zold erreich­te mit sei­ner bes­se­ren Zeit aus dem 1. Lauf den 14. Platz. Hier lagen die Plät­ze 11 bis 14 inner­halb von nur einer Sekunde.

Nicht nur Kata­ri­na Pet­zold (Jugend­klas­se) hat­te eini­ge Schwie­rig­kei­ten mit der Strecke – auch ihre Kon­kur­ren­tin­nen aus Augs­burg und Bie­tig­heim tra­fen nicht alle Tore kor­rekt. Obwohl sich Kata­ri­na im 2. Lauf deut­lich ver­bes­sern konn­te, ver­pass­te sie als Viert­platz­ier­te knapp den Sprung auf das Siegerpodest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert