A9, Sper­rung der Anschluss­stel­le Münch­berg-Süd in Fahrt­rich­tung Berlin

Im Zuge der bereits lau­fen­den Fahr­bahn­erneue­rung und Bau­werks­in­stand­set­zung auf der A9 zwi­schen den Anschluss­stel­len Münch­berg-Nord und Münch­berg-Süd ist die Sper­rung der Anschluss­stel­le Münch­berg-Süd in Fahrt­rich­tung Ber­lin erfor­der­lich. Die Sper­rung beginnt am Mitt­woch, den 12. Okto­ber, um 7 Uhr und dau­ert vor­aus­sicht­lich bis Mon­tag, den 24. Okto­ber, um ca. 18 Uhr.

In die­sem Zeit­raum wer­den an dem Kno­ten­punkt zahl­rei­che Sanie­rungs­ar­bei­ten aus­ge­führt, wie bei­spiel­wei­se die par­ti­el­le Erneue­rung der Asphalt­schich­ten, der Ban­ket­te, der Schutz­plan­ken in den Anschluss­stel­len­ram­pen sowie der Haupt­fahr­bahn in Fahrt­rich­tung Berlin.

Die Sper­rung betrifft nur die Fahrt­rich­tung Ber­lin, ein Ein- und Aus­fah­ren in Fahrt­rich­tung Nürn­berg ist jeder­zeit möglich.

Die Ver­kehrs­teil­neh­mer wer­den gebe­ten auf benach­bar­te Anschluss­stel­len aus­zu­wei­chen bzw. die Umlei­tungs­emp­feh­lun­gen vor Ort zu beachten.

Für die auf­tre­ten­den Ver­kehrs­be­hin­de­run­gen bit­tet die Auto­bahn GmbH alle betrof­fe­nen Ver­kehrs­teil­neh­mer um Ver­ständ­nis und um erhöh­te Vor­sicht im Baustellenbereich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert