Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Stadt unter neu­er Führung

Thomas Schreiber mit Ehefrau · Alfons Schieder · Florian Mayer mit Ehefrau. © Polizei Oberfranken
Thomas Schreiber mit Ehefrau · Alfons Schieder · Florian Mayer mit Ehefrau. © Polizei Oberfranken

Flo­ri­an May­er über­nimmt das Amt des Dienst­stel­len­lei­ters und Tho­mas Schrei­ber wird in den Ruhe­stand verabschiedet

Über sechs Jah­re lang lenk­te der lei­ten­de Poli­zei­di­rek­tor Tho­mas Schrei­ber die Geschicke der Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Stadt. Mit Flo­ri­an May­er über­nimmt nun ein gebür­ti­ger Bam­ber­ger die Dienst­stel­le und kehrt in sei­ne Hei­mat zurück. Im Rah­men der for­mel­len Amts­über­ga­be im Bis­tums­haus Sankt Otto wür­dig­te Poli­zei­prä­si­dent Alfons Schie­der den schei­den­den Dienst­stel­len­lei­ter und dank­te ihm für knapp 42 gelei­ste­te Dienst­jah­re. Er leg­te anschlie­ßend die Füh­rungs­ver­ant­wor­tung offi­zi­ell in die Hän­de sei­nes Nachfolgers.

Der in Kro­nach gebo­re­ne Tho­mas Schrei­ber begann nach dem Abitur im Jah­re 1980 sein Stu­di­um für den geho­be­nen Dienst bei der Polizei.

Es folg­ten erste Sta­tio­nen in Mün­chen und Nürn­berg, bis ihn sein Weg schließ­lich 1985 in sei­ne Hei­mat nach Ober­fran­ken zurück­führ­te. Bei sei­ner Ver­wen­dung bei der Ver­kehrs­po­li­zei­in­spek­ti­on in Coburg merk­ten sei­ne Vor­ge­setz­ten sehr schnell, wel­ches Poten­zi­al in ihm steckt. So qua­li­fi­zier­te sich Tho­mas Schrei­ber im Lau­fe der fol­gen­den Jah­re, unter ande­rem mit Sta­tio­nen als Lei­ter des Prä­si­di­al­bü­ros und der Poli­zei­in­spek­ti­on Bay­reuth-Land, für das Stu­di­um zum höhe­ren Dienst. Nach der erfolg­rei­chen Stu­di­en­zeit von 1994–1996, kam Tho­mas Schrei­ber erst­mals mit der Stadt Bam­berg in Berüh­rung. Er über­nahm hier die stell­ver­tre­ten­de Lei­tung der dama­li­gen Poli­zei­di­rek­ti­on. Vie­le Jah­re spä­ter soll­te, wie wir heu­te wis­sen, in Bam­berg auch sei­ne erfolg­rei­che Kar­rie­re zu Ende gehen.

Zunächst führ­te sein Weg jedoch 1997 nach Bay­reuth, wo er die stell­ver­tre­ten­de Lei­tung der Poli­zei­di­rek­ti­on über­nahm. Hier blieb er, mit einer klei­ne­ren Unter­bre­chung durch eine Sta­ti­on im Sach­ge­biet Ord­nungs- und Schutz­auf­ga­ben / Ver­kehr im Poli­zei­prä­si­di­um Ober­fran­ken, fast zehn Jah­re lang. 2008 wur­de er zum Lei­ter der dama­li­gen Poli­zei­di­rek­ti­on Bay­reuth und im Zuge der Poli­zei­re­form 2009 zum Lei­ter der Poli­zei­in­spek­ti­on Bay­reuth-Stadt ernannt. 2016 wur­de er dann Lei­ter der Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Stadt und blieb bis zu sei­nem wohl­ver­dien­ten Ruhestand.

In sei­nem Amt folgt mit dem 42-jäh­ri­gen Poli­zei­di­rek­tor Flo­ri­an May­er nun ein gebür­ti­ger Bam­ber­ger nach. Die­ser fand als Voll­ju­rist sei­nen Weg zur Poli­zei und leg­te bereits im Rechts­re­fe­ren­da­ri­at Sta­ti­on in Bam­berg ein. Sein Weg führ­te ihn 2008 zunächst ins Poli­zei­prä­si­di­um Ober­fran­ken nach Bay­reuth, wo er als Lei­ter des Sach­ge­bie­tes für Rechts­an­ge­le­gen­hei­ten den Grund­stein sei­ner dienst­li­chen Kar­rie­re leg­te. 2015 über­nahm Flo­ri­an May­er die Abtei­lung Poli­zei­ver­wal­tung und lenk­te die­se erfolg­reich bis zum Jah­re 2021. Für den Wech­sel in den Poli­zei­voll­zugs­dienst über­nahm der dama­li­ge Regie­rungs­di­rek­tor anschlie­ßend ein hal­bes Jahr lang die Lei­tung der Kri­mi­nal­po­li­zei­in­spek­ti­on in Coburg und kehr­te danach wie­der in Lei­tungs­funk­ti­on zur Abtei­lung Poli­zei­ver­wal­tung ins Poli­zei­prä­si­di­um zurück.

Seit Anfang Okto­ber hat die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Stadt mit Flo­ri­an May­er nun wie­der eine Füh­rungs­kraft mit brei­ter Erfah­rung und viel Empa­thie an ihrer Spitze.

Der Ein­la­dung zum Amts­wech­sel ins Bis­tums­haus Sankt Otto in Bam­berg folg­ten zahl­rei­che Ehren­gä­ste und Weg­ge­fähr­ten der bei­den Prot­ago­ni­sten. Poli­zei­prä­si­dent Alfons Schie­der wür­dig­te die her­vor­ra­gen­de Arbeit des bis­he­ri­gen Dienst­stel­len­lei­ters und wünsch­te sei­nem künf­ti­gen Nach­fol­ger alles Gute und viel Erfolg für sei­ne neue Posi­ti­on und die kom­men­den Auf­ga­ben als Chef der Bam­ber­ger Stadtpolizei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert