Fri­scher Wind im Bay­reu­ther Landratsamt

Neu im Regionalmanagement des Landkreises Bayreuth: Katharina Schrenker.
Neu im Regionalmanagement des Landkreises Bayreuth: Katharina Schrenker.

Katha­ri­na Schren­ker ver­stärkt Regionalmanagement

Die Regio­na­le Ent­wick­lungs­agen­tur (RE) des Land­krei­ses Bay­reuth kann auf ein neu­es Gesicht zäh­len: Katha­ri­na Schren­ker ist seit Mit­te Sep­tem­ber als Regio­nal­ma­na­ge­rin im Land­rats­amt tätig. Die gebür­ti­ge Peg­nit­ze­rin arbei­te­te zuletzt in der Pro­dukt­ent­wick­lung einer Tee­fa­brik. „Die Affi­ni­tät zu Pro­jek­ten und regio­na­len Pro­duk­ten sowie die Lie­be zu mei­ner Hei­mat haben mich nach drei­ein­halb Jah­ren nun in das Regio­nal­ma­nage­ment des Land­krei­ses Bay­reuth ver­schla­gen“, sagt die 29- Jährige.

Damit ist Schren­ker neben Chri­sti­na Feh­mel nun die zwei­te Regio­nal­ma­na­ge­rin des Land­krei­ses Bay­reuth. Das Duo freut sich dar­auf, zahl­rei­che Pro­jek­te nicht nur mit den Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen der Land­kreis-RE, son­dern auch mit der Stadt Bay­reuth ver­wirk­li­chen zu dür­fen. Das The­ma „iden­ti­täts­stif­ten­de Pro­jek­te“ steht vor allem bei Schren­ker in die­sen Wochen und Mona­ten weit oben auf der Agen­da. In Land­kreis und Stadt Bay­reuth sol­len Rah­men­be­din­gun­gen dafür geschaf­fen wer­den, dass sich Bür­ge­rin­nen und Bür­ger bes­ser mit ihrer Hei­mat iden­ti­fi­zie­ren. Dabei liegt der Fokus unter ande­rem auf den Berei­chen Kul­tur, Frei­zeit und Genuss.

Ein wei­te­res bedeu­ten­des Pro­jekt ist die Siche­rung des Fach­kräf­te­nach­wuch­ses aus ver­schie­de­nen Dis­zi­pli­nen, wobei ein Schwer­punkt hier spe­zi­ell auf den MINT-Fächern (Mathe­ma­tik, Infor­ma­tik, Natur­wis­sen­schaf­ten und Tech­nik) liegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert