FC Ein­tracht Bam­berg: „Dom­rei­ter“ spie­len in Dörfleins

Symbolbild Fussball

Auf­grund der Platz­sper­re im Fuchs-Park-Sta­di­on weicht der FC Ein­tracht aus

Der FC Ein­tracht und das Fuchs-Park-Sta­di­on: die Sym­bio­se aus Bay­ern­li­ga Fuß­ball und per­fek­ter Kulis­se muss zumin­dest für das näch­ste Heim­spiel am kom­men­den Sams­tag gegen den FC Gees­dorf ruhen. Der Grund liegt in einer Platz­sper­re, den die Stadt Bam­berg aus­ge­spro­chen hat, nach­dem der Rasen im Rah­men der Deut­schen Quid­ditch-Mei­ster­schaf­ten vor 14 Tagen an zwei Stel­len gelit­ten hat.

Als Ersatz­spiel­ort für das Spiel am Sams­tag, 15.10. um 14.00 Uhr wur­de der Sport­platz in Dörf­leins gefunden.

„Wir freu­en uns, dass der SV Dörf­leins uns hier spon­tan und unkom­pli­ziert unter­stützt hat und die Aus­tra­gung des Spiels ermög­licht“ freut sich Bam­bergs Abtei­lungs­lei­ter Sascha Dorsch. „Und gleich­zei­tig hof­fen wir natür­lich auch, dass sich der Rasen im Sta­di­on bei dem momen­tan son­ni­gen Wet­ter schnellst­mög­lich wie­der erholt, damit wir unser über­näch­stes Heim­spiel am 29.10. gegen den ASV Neu­markt wie­der im Fuchs-Park-Sta­di­on aus­tra­gen können.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert