Auf­ruf zur Bewer­bung für den Forch­hei­mer Kul­tur­preis 2022

Zum zehnten Mal wurde am Sonntag, 17.09.2022 der Forchheimer Kulturpreis „Triton" von der Gesellschaft zur Förderung von Kultur in Forchheim in Seite 3 von 3 Kooperation mit der Stadt Forchheim und finanzieller Unterstützung der Sparkasse Forchheim vergeben: Geehrt wurde bei dem Festakt der Preisträger des Jahres 2021, der Schauspieler, Rezitator und Regisseur Rainer Streng – die Verleihung wurde coronabedingt ins Jahr 2022 verschoben. Die Preisverleihung fand in einer der Wirkungsstätten des Preisträgers, im Jungen Theater Forchheim statt. V.l.n.r.: Preisträger Rainer Streng, Astrid Haas, Vorsitzende der Gesellschaft zur Förderung von Kultur in Forchheim und Schauspieler Steffen Wolf, der die Laudatio hielt, im Jungen Theater Forchheim. Foto: Stadt Forchheim
Zum zehnten Mal wurde am Sonntag, 17.09.2022 der Forchheimer Kulturpreis „Triton" von der Gesellschaft zur Förderung von Kultur in Forchheim in Seite 3 von 3 Kooperation mit der Stadt Forchheim und finanzieller Unterstützung der Sparkasse Forchheim vergeben: Geehrt wurde bei dem Festakt der Preisträger des Jahres 2021, der Schauspieler, Rezitator und Regisseur Rainer Streng – die Verleihung wurde coronabedingt ins Jahr 2022 verschoben. Die Preisverleihung fand in einer der Wirkungsstätten des Preisträgers, im Jungen Theater Forchheim statt. V.l.n.r.: Preisträger Rainer Streng, Astrid Haas, Vorsitzende der Gesellschaft zur Förderung von Kultur in Forchheim und Schauspieler Steffen Wolf, der die Laudatio hielt, im Jungen Theater Forchheim. Foto: Stadt Forchheim

Wer soll den Forch­hei­mer Kul­tur­preis 2022 bekommen?

Auch 2022 geht die Suche mit einem neu­en Bewer­bungs­ver­fah­ren, das noch bis zum 15. Novem­ber 2022 läuft, wei­ter: Es ergeht herz­li­che Ein­la­dung an alle kul­tur­in­ter­es­sier­ten Bürger*innen, ihre*n Favorit*in für den Preis aus dem Bereich „Musik“ vor­zu­schla­gen! Auch eine Eigen­be­wer­bung ist mög­lich. Die Stadt Forch­heim und die Gesell­schaft zur För­de­rung von Kul­tur in Forch­heim ver­ge­ben gemein­sam mit der Spar­kas­se Forch­heim den Forch­hei­mer Kul­tur­preis 2022. Die Vor­schlä­ge kön­nen über ein Online-For­mu­lar auf der städ­ti­schen Home­page unter www​.forch​heim​.de/​k​u​n​s​t​-​u​n​d​-​k​u​l​t​u​r​-​g​e​n​i​e​s​s​e​n​/​k​u​l​t​u​r​p​r​eis ein­ge­reicht werden.

Wer kann Kul­tur­preis­trä­ger werden?

 Bronzeplastik „Triton“, vom Künstler Harro Frey nach dem Wandbild in der Kaiserpfalz gestaltet. Foto: Gesellschaft zur Förderung von Kultur in Forchheim

Bron­ze­pla­stik „Tri­ton“, vom Künst­ler Har­ro Frey nach dem Wand­bild in der Kai­ser­pfalz gestal­tet. Foto: Gesell­schaft zur För­de­rung von Kul­tur in Forchheim

Ver­ge­ben wird der Kul­tur­preis an Ein­zel­per­sön­lich­kei­ten, die ent­we­der einen per­sön­li­chen Bezug zu Forch­heim haben (z.B. Geburt, Lebens­pha­se, Schaf­fens­pha­se) oder aber auch vor Ort durch ihr künst­le­ri­sches Wir­ken oder auch die Instal­la­ti­on eines Wer­kes vor Ort das kul­tu­rel­le Leben in Forch­heim berei­chern. Für die Bewer­bung zäh­len kon­kre­te Arbeits­er­geb­nis­se (Kunst­wer­ke etc.), hier­un­ter fällt auch eine „Schaf­fens­pe­ri­ode“. Heu­er soll der Kul­tur­preis in der Spar­te „Musik“ ver­ge­ben wer­den. Der*Die Preisträger*in wird in einem 2‑stufigen Ver­fah­ren aus­ge­wählt. Die Gesell­schaft zur För­de­rung von Kul­tur in Forch­heim erstellt aus allen Bewer­bun­gen eine Liste mit zwei bis max. fünf Kandidat*innen auf der Grund­la­ge der Sat­zung und den Ver­ga­be­richt­li­ni­en der Gesell­schaft. Die Jury besteht aus dem Vor­stand der Gesell­schaft und ggf. einem Fach­be­ra­ter der jewei­li­gen Kunst­aus­rich­tung (z.B. einem frü­he­ren Preis­trä­ger). Die Mit­glie­der des Haupt‑, Per­so­nal- und Kul­tur­aus­schus­ses der Stadt Forch­heim wäh­len aus die­ser Liste den*die Preisträger*in aus.

Der*Die Preisträger*in erhält ein Preis­geld von 3.000,00 Euro sowie eine Bron­ze­pla­stik, den „Tri­ton“, der vom Künst­ler Har­ro Frey nach dem Wand­bild in der Kai­ser­pfalz gestal­tet wur­de. Die Preis­ver­ga­be erfolgt in einer öffent­li­chen Ver­an­stal­tung, zu der alle Forchheimer*innen herz­lich ein­ge­la­den sind. Der Ein­tritt ist frei. Ein Ter­min wird noch bekannt gegeben.

Wer wur­de bis­her mit dem Kul­tur­preis geehrt?

Der Forch­hei­mer Kul­tur­preis wird seit dem Jahr 2009 vergeben:

• 2009 Micha­el Gold­bach, Uni­ver­si­täts­mu­sik­di­rek­tor an der Uni­ver­si­tät Bamberg
• 2010 Tes­sa Kor­ber, Schriftstellerin
• 2011 Harald Win­ter, Maler und Zeichner
• 2012 Hubert Forscht, Kabarettist
• 2013 Mathi­as Möni­us, Dirigent
• 2015 Rei­ner Schütz, Maler und Grafiker
• 2016 Horst Kum­me­th, Schauspieler
• 2017 Mathi­as Wehr, Dirigent
• 2019 Harald Hubl, Maler und Grafiker
• 2021 Rai­ner Streng, Regis­seur, Rezi­ta­tor und Schauspieler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert