Ein­tritt frei: Die Bay­reu­ther Grü­nen zei­gen zwei preis­ge­krön­te Doku­men­tar­fil­me zur Kli­ma­kri­se am 8. Okto­ber 2022

Die Bayreuther GrünenDokumentarfilme zur Klimakrise am 8. Oktober 2022
Oscar-Preisträger Volker Schlöndorff widmet seinen Dokumentarfilm „Der Waldmacher“ dem Lebenswerk von Tony Rinaudo, der für sein Engagement mit dem Alternativen Nobelpreis geehrt wurde. Foto: Silas Koch / World Vision

Kino ist Grün – Film­abend und Dis­kus­si­on zur Kli­ma­kri­se am Sams­tag, 8. Okto­ber 2022

Die Bayreuther GrünenDokumentarfilme zur Klimakrise am 8. Oktober 2022

In sei­ner Doku „NOW“ befragt Regis­seur Jim Rake­te eini­ge der pro­mi­nen­te­sten Gesich­ter der Kli­mare­bel­li­on nach ihren Moti­ven. Foto: Privat

Die Kli­ma­kri­se trifft alle, vor allem die, die jetzt jung sind. Am Sams­tag, dem 8. Okto­ber 2022, wird sich das nicht nur anhand zwei­er preis­ge­krön­ter Doku­men­tar­fil­me zei­gen, son­dern auch in der Gesprächs­run­de dazwi­schen, bei der Lisa Badum, MdB, mit Vertreter:innen Bay­reu­ther Initia­ti­ven dis­ku­tie­ren wird. Mode­ra­ti­on: Tim Par­gent (MdL). Beginn ist um 16.30 Uhr, der Ein­tritt ist frei!

Eine gemein­sa­me Ver­an­stal­tung von Kino ist Pro­gramm e.V. und dem Kreis­ver­band Bay­reuth-Stadt von Bünd­nis 90/​Die Grünen.

Das Pro­gramm am Sams­tag, 8. Okto­ber 2022, im Kunst- und Kul­tur­haus Neun­ein­halb:

16.30 Uhr | NOW

„If you fail, we will never for­gi­ve you!“ Zor­nig appel­liert die Genera­ti­on jun­ger Kli­mare­bel­len an die Ver­nunft der Erwach­se­nen und macht 2019 zum Jahr ihres Pro­tests. Die schwe­di­sche Schü­le­rin Gre­ta Thun­berg steigt zur Leit­fi­gur einer welt­wei­ten Bewe­gung auf, die mit zivi­lem Unge­hor­sam, Streiks und Demos die brei­te Öffent­lich­keit wach­rüt­telt und rasant an Ein­fluss gewinnt. In die­ser Doku befragt Regis­seur Jim Rake­te eini­ge der pro­mi­nen­te­sten Gesich­ter der Kli­mare­bel­li­on nach ihren Moti­ven. Ihre Zie­le haben sie alle klar vor Augen. Denn was immer auch gesche­hen muss: Es muss jetzt gesche­hen! (D 2020, 79 Min., FSK: 6, R: Jim Rakete)

Anschlie­ßend Dis­kus­si­on mit Lisa Badum (MdB) Obfrau im Aus­schuss für Kli­ma­schutz und Ener­gie und Vertreter*innen von Bay­reu­ther Initia­ti­ven. Mode­ra­ti­on: Tim Par­gent (MdL)

20.00 Uhr | Der Waldmacher

1981 kommt der Austra­li­er Tony Rin­audo als jun­ger Agrar­wis­sen­schaft­ler in den Niger, um die wach­sen­de Aus­brei­tung der Wüsten und das Elend der Bevöl­ke­rung zu bekämp­fen. Radi­ka­le Rodun­gen hat­ten das Land ver­öden las­sen und einst frucht­ba­re Böden aus­ge­laugt. Doch Rin­audos Ver­su­che, die Aus­brei­tung der Wüste durch Baum­setz­lin­ge auf­zu­hal­ten, ging schief. Dann bemerk­te er unter dem ver­meint­lich toten Boden ein gewal­ti­ges Wur­zel­werk – eine Ent­deckung, die eine bei­spiel­lo­se Begrü­nungs­ak­ti­on zur Fol­ge hat. Oscar-Preis­trä­ger Vol­ker Schlön­dorff wid­met sei­nen Doku­men­tar­film dem Lebens­werk von Tony Rin­audo, der für sein Enga­ge­ment mit dem Alter­na­ti­ven Nobel­preis geehrt wur­de. In beein­drucken­den Bil­dern lässt er die Zuschau­er dar­an teil­ha­ben, wie dank der Pas­si­on eines Man­nes eine gan­ze Regi­on wie­der auf­blüht. (D 2021, 87 Min., FSK: 0, R: Vol­ker Schlöndorff)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert