Die Fuß­ball-Damen der SG Burk/​Schlaifhausen/​Leutenbach besie­gen den SV Alfalter

Symbolbild Fussball

Spiel­be­richt: SV Alfal­ter – SG Burk/​Schlaifhausen/​Leutenbach 3:6 (1:3)

Aus­wärts­sieg der SG Burk/​Schlaifhausen/​Leutenbach

Am ver­gan­ge­nen Wochen­en­de, Sams­tag, 1. Okto­ber 2022, stand für die SG die wei­te­ste Aus­wärts­fahrt zum Liga­neu­ling SV Alfal­ter an, wo man einen wei­test­ge­hend unge­fähr­de­ten Aus­wärts­sieg ein­fah­ren konnte.

Lei­der fand kein offi­zi­el­ler Schieds­rich­ter den Weg nach Alfal­ter, sodass ein SV-Zuschau­er die Par­tie pfei­fen muss­te, der in der fai­ren Par­tie jedoch weni­ge Pro­ble­me hatte.

Von Beginn an nah­men die Gäste das Heft in die Hand und spiel­ten sich dabei in Alfal­ters Hälf­te fest. Gefähr­lich wur­de die Heim­mann­schaft hin­ge­gen vor allem durch lan­ge Bäl­le. Aller­dings mar­kier­te Sas­kia Fischer per Distanz­schuss die ver­dien­te Füh­rung für ihre Far­ben (13.).

In der Fol­ge tat sich die SG schwer auf dem klei­nen und tie­fen Rasen der Heim­mann­schaft. Die rund 40 Zuschau­er beka­men kein schö­nes Fuß­ball­spiel zu sehen. In der 31. Spiel­mi­nu­te fiel dann der 1:1‑Ausgleichstreffer für die Gast­ge­ber durch Mira Albrecht. Die­sen Dämp­fer benö­tig­te die Por­zelt-Elf schein­bar, denn danach zeig­te man sich wie­der ent­schlos­se­ner und konn­te durch einen Dop­pel­schlag durch Fischer (40., 45.) wie­der in Füh­rung gehen. Dies war gleich­zei­tig der Pausenstand.

Nach der Halb­zeit leg­ten die Gäste gut los und erspiel­ten sich eini­ge gute Gele­gen­hei­ten. So stell­ten Seli­na Pelch und Gol­chin Haghna­za­ri auf 5:1 (52., 55.), ehe Sas­kia Fischer nach tol­ler Vor­ar­beit von Young­ster Johan­na Graf auf 6:1 erhöh­te (65.). In der Fol­ge schraub­te die SG einen Gang run­ter und fing sich in der 68. und 82. Spiel­mi­nu­te je noch einen Gegen­tref­fer ein, die den ver­dien­ten Aus­wärts­sieg aber nicht gefähr­den sollten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert