Uehl­fel­der MdL Gabi Schmidt for­dert Sper­rung der Orts­durch­fahrt von Lin­den für Mautflüchtlinge

Gabi Schmidt
Gabi Schmidt © www.schmidtgabi.de

Die Anwoh­ner von Lin­den lei­den sehr unter dem Ver­kehr, der sich Tag für Tag durch ihren klei­nen Ort schiebt. „Die Bür­ge­rin­nen und Bür­ger sind extrem bela­stet durch Lärm und Abga­se, zudem kommt es immer wie­der zu kri­ti­schen Situa­tio­nen, bei­spiels­wei­se wenn sich Lkw in der Orts­durch­fahrt ver­kei­len. Auch Häu­ser sind bereits beschä­digt wor­den“, sagt die Land­tags­ab­ge­ord­ne­te Gabi Schmidt. Die Poli­ti­ke­rin der Frei­en Wäh­ler hat sich des­halb in einem Brief an Land­rat Hel­mut Weiß gewandt und die Sper­rung der St 2252 zwi­schen Len­kers­heim und Lan­gen­zenn für Maut­flücht­lin­ge gefordert.

Zwar sei eine Orts­um­ge­hung für den Markt Erl­ba­cher Gemein­de­teil Mit­tel der Wahl, doch sei die­se offen­bar nicht zeit­nah umzu­set­zen. „Um den Anwoh­nern sofort zu hel­fen, brau­chen wir des­halb eine Sper­rung der Staats­stra­ße für die vie­len Maut­flücht­lin­ge, die Tag für Tag durch Lin­den fah­ren“, so Schmidt. Lkw-Fah­rer wür­den die Staats­stra­ße als kosten­gün­sti­ge Alter­na­ti­ve zur Auto­bahn anse­hen, der Ver­kehr in Lin­den neh­me immer mehr zu.

Um eine Sper­rung anord­nen zu kön­nen, müs­se nach­ge­wie­sen wer­den, dass der Maut­aus­weich­ver­kehr erheb­lich sei. „Das ist in Bezug auf Lin­den wohl unzwei­fel­haft der Fall. Die maut­be­ding­te Ver­kehrs­zu­nah­me der schwe­ren Nutz­fahr­zeu­ge liegt deut­lich über den all­ge­mei­nen Stei­ge­rungs­ra­ten des Ver­kehrs mit schwe­ren Nutz­fahr­zeu­gen“, sagt Schmidt.

Das Land­rats­amt sei für ver­kehrs­re­geln­de Maß­nah­men gegen den Maut­aus­weich­ver­kehr sach­lich zustän­dig. Schmidt hat Land­rat Weiß des­halb gebe­ten, ein Durch­fahrts­ver­bot für Schwer­last­ver­kehr zwi­schen Len­kers­heim und Lan­gen­zenn inten­siv zu prü­fen und anschlie­ßend die Geneh­mi­gung der Anord­nung bei der höhe­ren Stra­ßen­ver­kehrs­be­hör­de einzuholen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert