Thea­ter in der Stu­dio­büh­ne Bay­reuth – Ter­mi­ne für Novem­ber 2022

TARTE D'ORT - BAYREUTH; Foto: Thomas Paulmann
TARTE D'ORT - BAYREUTH; Foto: Thomas Paulmann

Sa 05.11. Gast­spiel | Stu­dio: 20 UhrTar­te d’Ort – Bay­reuth. Ein impro­vi­sier­ter Kri­mi mit dem Ensem­ble Ernst von Leben
So 13.11. Pre­miè­re: 15 UhrFro­he Weih­nach­ten, klei­ner Eis­bär: Ein musi­ka­li­sches Weih­nachts­stück von Hei­di Erne­sti und Ralph Rei­ni­ger mit den Figu­ren aus den Eis­bär-Büchern von Hans de Beer; Regie: Sig­rid Kern
Sa 19.11. Thea­ter-Solo | Stu­dio: 20 UhrKleist – Wenn ich dich nur hätte…
von Kri­sti­ne Walt­her und Jür­gen Skambraks
So 20.11.: 15 UhrFro­he Weih­nach­ten, klei­ner Eisbär
Di 22.11. Öffent­li­che Pro­be: 19 UhrLamet­ta; Lust­spiel von Fitz­ge­rald Kusz; Regie: Bir­git Franz
Fr 26.11.: 20UhrKleist – Wenn ich dich nur hätte…
Sa 27.11.: 20 UhrKleist – Wenn ich dich nur hätte…
So 28.11.: 15 UhrFro­he Weih­nach­ten, klei­ner Eisbär

Gast­spiel in der Stu­dio­büh­ne Bay­reuth: Tar­te d’Ort – Bayreuth.

Ein impro­vi­sier­ter Krimi.
Sonn­tag­abend-Klas­si­ker im neu­en Auf­zug: Der rezept­freie Kri­mi­nal­ku­chen „Tar­te d’Ort“ ist ein Impro-For­mat zum Mit­rät­seln. Mord, Dro­gen­han­del, Betrü­ge­rei­en oder son­sti­ge kri­mi­nel­le Machen­schaf­ten ent­spin­nen spon­tan einen durch­trie­be­nen Kri­mi. Der Kom­mis­sar oder die Kom­mis­sa­rin ermit­telt drei Haupt­ver­däch­ti­ge, deren Eigen­schaf­ten das Publi­kum bestimmt. Mit akri­bi­schem Scharf­sinn, mes­ser­schar­fen Ver­hö­ren und der nöti­gen Action wird dem Übel­tä­ter das Hand­werk gelegt – oder auch nicht. Anders als in jedem ande­ren Kri­mi, weiß hier wirk­lich nie­mand, was pas­siert. Ange­lehnt an die Tat­ort-Rei­he der ARD spie­len Schau­spie­ler und Schau­spie­le­rin­nen des Ensem­bles Ernst von Leben nach den Vor­ga­ben des Publi­kums Kri­mi­nal­fäl­le. Immer wie­der bekommt das Publi­kum die Mög­lich­keit, durch Vor­ga­ben den Hand­lungs­ver­lauf zu ver­än­dern und zu beein­flus­sen. In Bam­berg und Nürn­berg spiel­ten sie bereits über 300 Tar­te d’Orte und begei­ster­ten das Publikum.
Mit: Nico­le Hei­ne­mann, Johan­na Wald­hoff, Felix Fors­bach, Tho­mas Paul­mann und Flo­ri­an Berndt

KLEIST – Wenn ich dich nur hätte…

ist ein Thea­ter-Solo über den Dich­ter, der vor 200 Jah­ren Selbst­mord beging: getrie­ben vom inne­ren Zwang, Künst­ler zu sein, bren­nend und ver­bren­nend von unge­heu­ren Gedan­ken, inno­va­tiv und pro­vo­kant, und dabei doch stets erfolg­los, iso­liert und nicht gesell­schafts­fä­hig. Mit Tex­ten aus Kleists Brie­fen, Schrif­ten und Thea­ter­stücken eröff­net das Stück dem Zuschau­er einen unge­wöhn­li­chen Ein­blick in die Gedan­ken­welt eines Men­schen, der mehr zu sagen hat­te, als man zu sei­ner Zeit ver­ste­hen konn­te und mochte.
Regie: Jür­gen Skambraks
Es spielt Kri­sti­ne Walther

Kleiner Eisbär; Zeichnung: Jens Hübner

Klei­ner Eis­bär; Zeich­nung: Jens Hübner

Fro­he Weih­nach­ten, klei­ner Eisbär!

Ein musi­ka­li­sches Weih­nachts­stück von Hei­di Erne­sti und Ralph Rei­ni­ger mit den Figu­ren aus den Eis­bär-Büchern von Hans de Beer. Es spie­len: Micha­el Pöhl­mann, Johan­na Rönsch, Ute Schlüch­ter­mann, Jür­gen Skam­braks, Kri­sti­ne Walther.

„Weih­nach­ten ist ein hel­ler Stern in dunk­ler Zeit.“
Lars und sein Freund Rob­bi machen eine selt­sa­me Ent­deckung: Zwei Eski­mos tau­chen bei ihnen mit einem Schlit­ten vol­ler Tan­nen­bäu­me auf und reden davon, wie sehr sie sich auf Weih­nach­ten freu­en. Das wol­len Lars und Rob­bi genau­er wis­sen und das Aben­teu­er beginnt. Sie machen sich auf den Weg zur Men­schen­stadt, denn dort lebt Nanuk, der klei­ne Schlit­ten­hund, und der, so ist Lars über­zeugt, wird ihnen eini­ges über Weih­nach­ten berich­ten kön­nen. Lars, Rob­bi und Nanuk ver­ste­hen auf ihrer Suche lei­der eini­ges nicht ganz rich­tig. So kommt es, dass sie dem ver­lieb­ten Polar­for­scher Ole bei­na­he einen Strich durch die weih­nacht­li­che Über­ra­schung für sei­ne Ange­be­te­te machen. Am Ende aber herrscht die schön­ste Weihnachtsfreude.
Mit vie­len Lie­dern und Musik!
Spiel­dau­er 1 Stun­de. Kei­ne Pau­se. Emp­foh­len ab 4 Jahren.

Kar­ten­vor­ver­kauf

Online unter www​.stu​dio​bue​h​ne​-bay​reuth​.de und wei­ter­hin bei der Thea­ter­kas­se Bay­reuth, Opern­stra­ße 22, Bay­reuth Tel. 0921–69001. Email: theaterkasse@​bayreuth-​tourismus.​de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert