Aus­bil­dung erfolg­reich been­det – Ecken­ta­ler Rat­haus bekommt Verstärkung

Anwärter Daniel Stretz erhielt seine Ernennungsurkunde. Künftig arbeitet er im Bauamt. Foto: Markt Eckental
Anwärter Daniel Stretz erhielt seine Ernennungsurkunde. Künftig arbeitet er im Bauamt. Foto: Markt Eckental

Anwär­ter Dani­el Stretz erhielt sei­ne Ernen­nungs­ur­kun­de. Künf­tig arbei­tet er im Bauamt

Ecken­tal. Gro­ße Freu­de im Ecken­ta­ler Rat­haus – Beam­ten­an­wär­ter Dani­el Stretz hat sei­nen Vor­be­rei­tungs­dienst erfolg­reich been­det und ist nun Beam­ter auf Pro­be. Ernannt wur­de er dazu am Frei­tag mit einer Urkun­de. Auf die ver­gan­ge­nen Mona­te blickt er ger­ne zurück: „Ich habe sehr net­te Kol­le­gen, die mich wäh­rend mei­ner gan­zen Aus­bil­dung unter­stützt haben. So konn­te ich in mei­ne Auf­ga­ben hin­ein­wach­sen und habe mich immer wohlgefühlt.“

Mit Stretz freu­en sich Ecken­tals Bür­ger­mei­ste­rin Ilse Döl­le, Geschäfts­lei­te­rin und Bau­amts­lei­te­rin Petra Kohl­mann und Mar­co Mül­ler, im Rat­haus zustän­dig für Aus­bil­dung. „Wir haben sehr gute Erfah­run­gen mit Aus­zu­bil­den­den in der Ver­wal­tung gemacht und freu­en uns immer über ent­spre­chen­de Bewer­bun­gen. Gera­de in der heu­ti­gen Zeit bie­tet der Markt Ecken­tal einen hei­mat­na­hen und kri­sen­si­che­ren Aus­bil­dungs­platz mit attrak­ti­ven Kon­di­tio­nen des öffent­li­chen Dien­stes“, sagt Müller.

Stretz hat bereits begon­nen, sich in sei­ne neue Auf­ga­be im Ecken­ta­ler Bau­amt ein­zu­ar­bei­ten. Wäh­rend des Vor­be­rei­tungs­dien­stes durch­lief er schon sämt­li­che Abtei­lun­gen und konn­te sei­ne Kol­le­gen tat­kräf­tig unter­stüt­zen. Nun küm­mert sich der 20-Jäh­ri­ge schwer­punkt­mä­ßig unter ande­rem um Bau­ge­neh­mi­gun­gen und ‑anträ­ge – ein The­men­feld, auf das er sich gefreut hat. „Ich arbei­te ger­ne im direk­ten Kon­takt mit Men­schen und schät­ze es, dass die Auf­ga­be sehr kon­kret ist“, sagt er.

Die Markt­ge­mein­de Ecken­tal bil­det regel­mä­ßig Ver­wal­tungs­fach­an­ge­stell­te in der Fach­rich­tung all­ge­mei­ne inne­re Ver­wal­tung Kom­mu­nal­ver­wal­tung (VFA‑K) aus. Auch für den Aus­bil­dungs­start am 1. Sep­tem­ber 2023 wer­den gera­de jun­ge Mit­ar­bei­ter für die Aus­bil­dung aus­ge­wählt. Wer sich in Zukunft bewer­ben möch­te, der muss vor allem eines haben, fin­det Stretz: ein Gespür für Men­schen. „Kom­mu­ni­ka­ti­on ist in einem Rat­haus sehr wich­tig. Hier braucht man Fein­ge­fühl und muss sich in ande­re Men­schen hin­ein­den­ken kön­nen“, sagt er.

Ansprech­part­ner bei Fra­gen rund um das The­ma Aus­bil­dung ist Mar­co Mül­ler, (0 91 26) 229, marco.​mueller@​eckental.​de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert