Markt Bad Ste­ben: „Wo bleibt mein Geld?“ – Teil­neh­mer gesucht

„Wo bleibt mein Geld?“ – Teil­neh­mer für näch­ste Erhe­bung zu Ein­nah­men und Aus­ga­ben gesucht

Teil­neh­mer für Ein­kom­mens- und Ver­brauchs­stich­pro­be (EVS) gesucht. Mit­ma­chen und min­de­stens 100 Euro Prä­mie erhal­ten, EVS als wich­ti­ge Daten­ba­sis für poli­ti­sche Entscheidungen.

Wofür und wie­viel Geld geben die Men­schen in Deutsch­land aus? Wie hoch sind kon­kret die Aus­ga­ben für Lebens­mit­tel, Woh­nen, Ver­kehr und ande­re Din­ge? Ant­wor­ten auf die­se und wei­te­re Fra­gen lie­fert die Ein­kom­mens- und Ver­brauchs­stich­pro­be, kurz EVS. Unter dem Mot­to „Wo bleibt mein Geld?“ führt das Baye­ri­sche Lan­des­amt für Sta­ti­stik gemein­sam mit den Sta­ti­sti­schen Ämtern des Bun­des und der Län­der von Janu­ar bis Dezem­ber 2023 die näch­ste EVS durch. Dafür wer­den in Bay­ern rund 13 000 Haus­hal­te gesucht, die sich an der größ­ten frei­wil­li­gen Befra­gung der amt­li­chen Sta­ti­stik betei­li­gen. Als Dan­ke­schön erhal­ten sie eine Geld­prä­mie von min­de­stens 100 Euro. Hin­weis: aktu­ell läuft auch die Zeit­ver­wen­dungs­er­he­bung (ZVE), bei­de Erhe­bun­gen klin­gen ähn­lich sind aber grundverschieden.

Unter www​.evs2023​.de/​t​e​i​l​n​a​hme kön­nen Inter­es­sier­te ab sofort ihren Haus­halt zur EVS 2023 anmel­den. Aus allen Anmel­dun­gen wird für jedes Quar­tal nach einem Quo­ten­plan eine Stich­pro­be gezo­gen. Das bedeu­tet, vor Beginn der EVS wird für jedes Bun­des­land anhand der Bevöl­ke­rungs­struk­tur fest­ge­legt, wie vie­le Paar­haus­hal­te mit Kin­dern, wie vie­le Haus­hal­te von Allein­er­zie­hen­den, wie vie­le Allein­le­ben­de usw. für die Stich­pro­be benö­tigt wer­den. Dies ist wich­tig, um die Bevöl­ke­rung rea­li­stisch abzubilden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert