Hand­ball: Knap­pe Nie­der­la­ge der HG Ecken­tal Damen gegen den TS Her­zo­gen­aurch II zum Saisonstart

Symbolbild Handball

HG Ecken­tal ver­liert gegen den TS Her­zo­gen­aurch II

Am Sams­tag, 17. Sep­tem­ber 2022, bestrit­ten unse­re HG Damen ihr erstes Sai­son­spiel – lei­der ohne erhoff­te zwei Punk­te nach Abpfiff. Die Damen ver­lie­ßen die Her­zo­gen­au­ra­cher Hal­le so mit einem End­stand von 19:17.

Für die erste Par­tie waren die HG Damen zu Gast beim Lan­des­li­ga­ab­stei­ger TS Her­zo­gen­au­rach, ver­meint­lich kein leich­ter Start in die Sai­son 2022/2023. Da der gesetz­te Rück­raum nicht voll­zäh­lig ver­tre­ten war und sich Trai­ner Micha W. fürs erste Spiel ent­schul­di­gen las­sen muss­te, stan­den die Vor­zei­chen nicht unbe­dingt ganz ide­al für die Gäste. Nichts­de­sto­trotz tra­ten die Ecken­ta­le­rin­nen posi­tiv an die bevor­ste­hen­den 60 Minu­ten her­an und star­te­ten tat­säch­lich recht gut.

Handball: Knappe Niederlage der HG Eckental Damen gegen den TS Herzogenaurch II Oktober 2022

Zum Sai­son­auf­takt waren die HG Ecken­tal Damen zu Gast beim Lan­des­li­ga­ab­stei­ger TS Her­zo­gen­au­rach. Foto: HG Eckental

Bin­nen der ersten 20 Minu­ten hat­ten sich die Gäste einen vier Tore Vor­sprung zum 3:7 mit einer sehr star­ken Abwehr und schö­nen Spiel­ab­läu­fen im Angriff erspie­len kön­nen. Beson­ders guten Rück­halt dabei gab Tor­hü­te­rin Han­nah D., die so man­che gefähr­li­che Tor­chan­ce der Gast­ge­be­rin­nen ent­schärf­te. Hat­ten die HG Damen bis jetzt sehr kon­zen­triert in der Abwehr gear­bei­tet, zeig­ten sich hier nun öfters Lücken, die von den Geg­ne­rin­nen kon­se­quent bestraft wur­den. Auch im Angriff wur­de der Ball in den letz­ten zwei Minu­ten leicht­fer­tig ver­lo­ren, wes­halb die TS Damen zur Halb­zeit zum 7:8 auf­ho­len konnten.

In der Kabi­ne moti­vier­te Ersatz-Trai­ner Mar­kus H. die HG Damen die letz­ten Minu­ten abzu­ha­ken und nun genau­so in die ver­blei­ben­den 30 Minu­ten zu gehen wie zu Beginn der Par­tie: „Als wir ange­reist sind, hät­te wohl kei­ner in der Hal­le gedacht, dass wir zur Halb­zeit mit einem Tor füh­ren! Wir müs­sen nur cle­ve­rer wie­der spie­len und uns vor allem im Angriff beloh­nen.“ Das nah­men sich die Gäste auch zu Her­zen, konn­ten dies aber nur mäßig umset­zen. So wen­de­te sich das Blatt rela­tiv schnell und die Her­zo­gen­au­ra­che­rin­nen über­nah­men mit dem 10:9 (33. Minu­te) erst­mals die Füh­rung, die sie bis zum Ende auch nicht mehr her­ge­ben soll­ten. Nach wie vor fehl­te es in der zwei­ten Halb­zeit im Angriff am Zug zum Tor. Wur­den dann Tor­chan­cen her­aus­ge­spielt, ver­war­fen die Gäste die­se lei­der viel zu oft und setz­ten Bäl­le auch ein­fach kom­plett über das Tor. Vom 12:10 (39. Minu­te) überm 14:10 Stand (42. Minu­te) zeig­te der Punk­te­stand in der 45. Minu­te sogar eine fünf Tore Füh­rung (16:11).

Doch abschlach­ten las­sen woll­ten sich die Gäste aus Ecken­tal nicht und kämpf­ten sich in der letz­ten vier­tel Stun­de noch ein­mal an die Gast­ge­be­rin­nen auf zwei Tore her­an. Letzt­lich reich­te es aber nicht und die HG Damen muss­ten sich lei­der mit einer 19:17 Nie­der­la­ge geschla­gen gaben. „An sich war es ein Spiel auf Augen­hö­he, letzt­lich haben die Geg­ne­rin­nen aber ein­fach klü­ger gespielt und sich im Angriff mit den Toren auch belohnt.“, fasst Trai­ner Mar­kus H. die 60 Minu­ten zusam­men. Für das Rück­spiel zuhau­se malen sich die Ecken­ta­le­rin­nen aber gute Chan­cen aus, wenn der gewohn­te Abwehr-Mit­tel­block sowie der wurf­star­ke Rück­raum dann mit von der Par­tie sein werden.

Ein gro­ßes Dan­ke­schön geht an die­ser Stel­le zum einen an Aus­hilfs-Trai­ner Mar­kus H. fürs Coa­chen und Unter­stüt­zen, zum ande­ren an Hei­ke H., die als wich­ti­ge Mit­te-Unter­stüt­zung aus dem „Ruhe­stand“ aufs Spiel­feld zurückkehrte.

Es spiel­ten: Fran­zis­ka H. (4/2), Anja N., Ange­la S. (1), Ron­ja M. (2), Tani­sha S., Han­na B. (1), Hei­ke H. (3), Lara H. (1), Julia O. (1), Jen­ni­fer S., Han­nah D (TW), Nadi­ne S. (TW), Tan­ja E. (2), Nata­lie K. (2)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert