Die Bam­ber­ger SPD-Stadt­rats­frak­ti­on bean­tragt: Schul-Mensen sol­len sub­ven­tio­niert werden

Sub­ven­tio­nen für Schul-Mensen

SPD-Frak­ti­on for­dert Lan­des­sub­ven­tio­nen für kom­mu­na­le Mensen

Die SPD-Stadt­rats­frak­ti­on bean­tragt eine Kon­tak­tie­rung von Sei­ten der Stadt mit den Ver­tre­tern von Stadt und Land­kreis Bam­berg im Bay­ri­schen Land­tag sowie der Bay­ri­schen Staats­re­gie­rung mit der drin­gen­den Auf­for­de­rung, zeit­na­he eine Sub­ven­tio­nie­rung von Schul-Mensen finan­zi­ell zu ermöglichen.

„Stei­gen­de Ener­gie­ko­sten, Infla­ti­on und damit ver­bun­de­ne Pro­ble­me bei der Finan­zie­rung des täg­li­chen Lebens stellt die aktu­el­le Lebens­rea­li­tät vie­ler Men­schen dar“, so der SPD-Frak­ti­ons­vor­sit­zen­de Heinz Kunt­ke. Dies trifft in beson­de­rem Maße auch auf Schü­le­rin­nen und Schü­ler zu. Inge­borg Eich­horn, sozi­al­po­li­ti­sche Spre­che­rin der SPD-Frak­ti­on hebt her­vor, dass Preis­an­stie­ge bis zu mit 50–70% für die täg­li­che Nah­rungs­mit­tel­ver­sor­gung wäh­rend der Unter­richts­zeit, ins­be­son­de­re auch für Ganz­tags­schü­le­rin­nen- und schü­ler, nicht hin­nehm­bar sind.

Dies führt zwangs­läu­fig zu sozia­len Ver­wer­fun­gen und Unge­rech­tig­kei­ten, was unter ande­rem auch dem Ziel der Bil­dungs­ge­rech­tig­keit ent­ge­gen­steht. Da weder der Zweck­ver­band Gym­na­si­en noch die Stadt Bam­berg die recht­li­chen und finan­zi­el­len Mög­lich­kei­ten für eine nach­hal­ti­ge Unter­stüt­zung der Mensen haben, ist hier ganz klar die Bay­ri­sche Lan­des­re­gie­rung gefragt. Dort muss zeit­nah gehan­delt wer­den – für das Wohl der Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert