Bay­reu­ther Gemein­schaft bean­trag­te Ver­le­gung des Impf­zen­trums Bayreuth

Impf­zen­trum Bay­reuth soll ver­legt werden

Die BG Frak­ti­on Bay­reu­ther Gemein­schaft hat bean­tragt, das Impf­zen­trum Bay­reuth an einen ande­ren Ort zu ver­le­gen. In dem Antrag heißt es wörtlich:

Antrag nach § 15 Geschäfts­ord­nung; Ver­le­gung des Impf­zen­trums Bayreuth

Sehr geehr­ter Herr Oberbürgermeister,

ohne die exak­ten Zah­len zur Nut­zung des Impf­zen­trums in der Turn­hal­le des Stadt­ba­des zu ken­nen, bit­ten wir zu prü­fen, inwie­weit das Impf­zen­trum an einen ande­ren Ort ver­legt wer­den kann.

Die Beob­ach­tung der letz­ten Tage hat gezeigt, dass dort am Tag nach unse­rem Ein­druck nur eine gerin­ge Anzahl an an Imp­fun­gen vor­ge­nom­men werden.

Offen­sicht­lich las­sen sich vie­le Men­schen beim Haus­arzt imp­fen. Bei einem solch gerin­gen Auf­kom­men wäre eine Ver­le­gung bei­spiels­wei­se in die Räum­lich­kei­ten des ehe­ma­li­gen Test­zen­trums in der Schloss­ga­le­rie mög­lich. Viel­leicht wäre auch eine ande­re städ­ti­sche Immo­bi­lie denkbar.

Gege­be­nen­falls wäre auch zu über­le­gen, ob das Impf­zen­trum des Baye­ri­schen Roten Kreu­zes in der Hin­den­burg­stra­ße in sei­nen Kapa­zi­tä­ten zu erwei­tern wäre.

Mit einer Ver­le­gung des Impf­zen­trums in eine ande­re Immo­bi­lie wür­de sich die ange­spann­te Situa­ti­on bei Turn­hal­len etwas entspannen.

Wir bit­ten um eine kurz­fri­sti­ge Prüfung.

Ste­phan Mül­ler (Frak­ti­ons­vor­sit­zen­der)

Ange­li­que Laut­ner (Stadt­rä­tin)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert