IG Metall Bam­berg ruft zur Wahl der Jugend- und Aus­zu­bil­den­den­ver­tre­tun­gen vom 1. Okto­ber bis 30. Novem­ber 2022 auf

IG Metall Bam­berg: „Jugend- und Aus­zu­bil­den­den­ver­tre­tung – mit uns geht was!

Größ­te poli­ti­sche Jugend­wahl im Herbst – Vom 1. Okto­ber 2022 bis 30. Novem­ber 2022 fin­den die Wah­len in den Betrie­ben statt

Alle zwei Jah­re fin­det in Deutsch­land die größ­te poli­ti­sche Jugend­wahl, näm­lich die Wahl der Jugend- und Aus­zu­bil­den­den­ver­tre­tun­gen (JAV) statt.

Bun­des­weit wer­den im Zustän­dig­keits­be­reich der IG Metall 7.500 JAV-Mit­glie­der in über 3.000 Betrie­ben gewählt. Die IG Metall Jugend ist mit bun­des­weit mehr als 230.000 Mit­glie­dern der größ­te poli­ti­sche Jugend­ver­band Deutsch­lands. Gemein­sam mit den JAV Gre­mi­en in Betrieb konn­ten in den ver­gan­ge­nen Jah­ren die Aus­bil­dungs­ver­gü­tun­gen spür­bar erhöht und die unbe­fri­ste­te Über­nah­me nach der Aus­bil­dung zur Regel in der Metall- und Elek­tro­in­du­strie gemacht werden.

Im Ein­zugs­be­reich der IG Metall Geschäfts­stel­le Bam­berg wer­den die­ses Jahr in ca. 20 Betrie­ben JAV-Wah­len durch­ge­führt. Vor­aus­set­zung dafür sind ein bestehen­der Betriebs­rat und min­de­stens fünf Wahl­be­rech­tig­te im Betrieb. Dazu gehö­ren jugend­li­che Arbeitnehmer/​innen, Aus­zu­bil­den­de und dual Stu­die­ren­de. Zwi­schen Okto­ber und Novem­ber sind die Jugend­li­chen in den Betrie­ben dazu auf­ge­ru­fen, ihre JAV zu wählen.

Kri­stin Ditt­mar, Jugend­se­kre­tä­rin bei der IG Metall Bam­berg: „Die Jugend­ver­tre­tung ist das Sprach­rohr der Aus­zu­bil­den­den im Betrieb und für jeden Aus­bil­dungs­be­trieb unver­zicht­bar.“ Zu den Auf­ga­ben der JAV gehört es – gemein­sam mit dem Betriebs­rat – die Aus­bil­dungs­qua­li­tät im Betrieb zu überwachen.

Durch das Betriebs­ver­fas­sungs­ge­setz hat die JAV ein kla­res Mit­be­stim­mungs­recht und kann Miss­stän­de anpacken und ver­än­dern. „Ganz kon­kret ach­tet die JAV zum Bei­spiel dar­auf, dass die Aus­bil­dungs­plä­ne ein­ge­hal­ten wer­den und die Aus­zu­bil­den­den nicht als gün­sti­ge Rei­ni­gungs­kräf­te, Kopier­hil­fen und zum Kaf­fee kochen ein­ge­setzt wer­den“, so Ditt­mar weiter.

Um ihre Auf­ga­ben gut aus­fül­len zu kön­nen, benö­ti­gen die JAV Gre­mi­en ein star­kes Man­dat ihrer Beleg­schaf­ten, des­halb ruft die IG Metall Bam­berg alle Wäh­le­rin­nen und Wäh­ler dazu auf, sich an der JAV Wahl in ihrem Betrieb zu beteiligen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert